Gelenkloses Energiekettensystem
Bild: Tsubaki Kabelschlepp GmbH

Tsubaki Kabelschlepp hat ein leichtgewichtiges, geräuscharmes und sauberes Energieführungssystem entwickelt, das sich für den Einsatz im Reinraum zum Beispiel in der Mikro-Chip- und Halbleiterfertigung eignet. Quantum wurde ohne Gelenke konstruiert, sodass während des Betriebs weder Abrieb noch Verschleiß durch Verbindungselemente entstehen. Herkömmliche Energieführungsketten haben mit Gelenken verbundene Glieder, die aufgrund ihrer Teilung im Radius ein Polygon bilden – der Ablauf erzeugt Schwingungen, Abrieb und damit Geräusche. Bei dieser Energieführung entfällt dieser sogenannte Polygoneffekt. Seine Teilung ist laut Hersteller je nach Baugröße mehr als die Hälfte kleiner als bei vergleichbaren Gliederketten. Der Kettenbogen läuft nahezu rund ab und vermeidet Abrieb fördernde Vibrationen des Obertrums. Realisiert wird dieser ruhige Lauf mit einer Geräuschemmission von 31dBA durch das einteilige Kettenband. Ferner bietet das System unterschiedliche Stegsysteme, die sich nach innen und außen öffnen lassen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige