Flexible Einzelader mit Schirmung für HV-Prüfstände
Bild: SAB Bröckskes GmbH & Co. KG

Zur Adaptierung der Prüflinge an die Prüfstandtechnik, hat SAB Bröckskes seine Leitung B 110 C vorgestellt. Das Kupferseil kann als Zuleitung zwischen Generatoren auf Baumaschinen oder als Zuleitung an großen Elektromotoren eingesetzt werden. Außerdem kann die Einzelader überall dort eingesetzt werden, wo hohe Ströme übertragen werden müssen und hohe Leistungen abgerufen werden. Durch den flexiblen Litzenaufbau und die Verwendung von Silikon als Isolationsmaterial soll die Einzelader besonders einfach verlegbar sein. Die kerbfeste Silikonmischung sorgt laut Hersteller für eine lange Haltbarkeit und bietet einen erhöhten Schutz gegen Abrieb, auch bei häufigem Wechsel der Prüflinge und Umbau der Prüfeinrichtung. Aufgrund der eingebetteten doppelten Abschirmung aus Kupfergeflecht und Aluminiumfolie ist die Leitung EMV-geschützt. Die Materialien sind so ausgewählt, dass ein Einsatz im Bereich von -40 bis +180°C möglich ist.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Erhöhte Transparenz 
und Flexibilität

Erhöhte Transparenz und Flexibilität

Die Verwendung von Komponenten mit einer IO-Link-Schnittstelle genießt steigende Beliebtheit. Dabei ist die Unabhängigkeit von den verschiedenen Feldbussystemen ein wichtiges Argument. Die Punk-zu-Punkt-Verbindung zwischen IO-Link-Master und den unterschiedlichen IO-Link-Devices ermöglicht eine schnelle Implementierung und Konfiguration. Das stellt die Transparenz bis hin zur jeweiligen Komponente sowie den kontinuierlichen Datenaustausch sicher. Der IO-Link-Master überträgt diese Daten an die Steuerung und erlaubt eine gezielte Auswertung der Messwerte. Abweichungen im Produktionsablauf lassen sich schnell und eindeutig erkennen. Ein frühzeitiges Eingreifen ist möglich und erhöht die Anlagenverfügbarkeit sowie die Qualität der produzierten Güter.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige