Anzeige
Zugriff auf OT-Netzwerke aus der IT-Ebene
Bild: Softing Industrial Automation GmbH

Das smartLink HW-DP von Softing bietet einen steuerungsunabhängigen Zugriff auf Profibus-DP-Netze für Gerätekonfiguration, Parametrierung und Asset Management. Über einen integrierten HART-IP Server können via Ethernet beliebige HART-IP Clients wie z.B. Emersons AMS Device Manager oder ProComSols Android App DevComDroid genutzt werden. Der Zugriff auf Daten zur Prozessoptimierung ist außerdem über FDT oder über eine OPC-UA-Schnittstelle möglich. Der neue smartLink DTM erlaubt eine FDT/DTM Parametrierung für HART Geräte. Das kompakte Tool lässt sich integrieren, ohne den Betrieb bestehender Installationen zu beeinträchtigen. Damit ermöglicht es Industrie-4.0-Konnektivität für neue und bestehende Profibus-DP-Netze.

Weitere Informationen
Softing Industrial Automation GmbH
Zur Firma

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

OPC UA, TSN, SPE: Offene – und nach Möglichkeit herstellerübergreifende – Standards sollen in den nächsten Jahren die Kommunikation in den Maschinen und Anlagen prägen. Mit Varan hatte der Automatisierer Sigmatek seinerzeit noch ein weiteres Industrial-Ethernet-Protokoll ins Leben gerufen. „Und das sehr erfolgreich“, betont Alexander Melkus. Doch welche Standards für Kommunikation und Vernetzung werden künftig den Markt und das Portfolio des Unternehmens prägen? Das SPS-MAGAZIN hat den Sigmatek-Geschäftsführer um seine Einschätzung gebeten.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige