Prozessautomationsnetz auf 10BaseT1L-Basis

Im Fokus einer Demonstration am Messestand von Analog Devices auf der diesjährigen SPS steht die 10Base-T1L-Konnektivität. ADI Chronous kann den Zugriff auf neue Prozessdaten ermöglichen, den Zeitaufwand für die Systembereitstellung reduzieren und durch Echtzeitkonfigurierbarkeit und direkte IP-Adressierbarkeit eines jeden Knotens die Ressourcennutzung verbessern. Die Demonstration zeigt ein Prozessautomationsnetzwerk auf der Basis von 10Base-T1L, in dem mehrere Feldinstrumente und Sensorknoten an einen vollständig ausgestatteten Field Switch mit Mehrprotokollunterstützung angeschlossen sind. Durch Live-Interaktion mit den gebotenen Diagnosefeatures können Messebesucher aus erster Hand erfahren, wie die stromsparende Lösung mit einer großen Reichweite von über einem Kilometer die Stillstandszeiten des Systems reduzieren und ein angepasstes Traffic-Management unterstützen kann.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Modulare Edge- Computing-Lösung

TTTech Industrial will auf der diesjährigen Hannover Messe zeigen, wie Unternehmen jeder Größe mit Workload-Konsolidierung Kosten einsparen, die Komplexität reduzieren und sogar die Auswirkungen des Chipmangels abfedern können.

mehr lesen
Bild: Cybus GmbH
Bild: Cybus GmbH
In der Vermittlerrolle

In der Vermittlerrolle

IT und Automatisierung sollen immer mehr zusammen wachsen. Dabei war die Zusammenarbeit beider Seiten bislang viel von Kommunikations- und Kompatibilitätsproblemen geprägt. Mit seiner Softwareplattform Connectware löst das noch junge Unternehmen Cybus diesen Knoten. Das SPS-MAGAZIN hat sich mit Marketingleiterin Lara Ludwigs und Beiratssprecher Ralf-Michael Franke über noch zu stemmende Herausforderungen und die Eigenschaften der Cybus-Software als Edge-Lösung unterhalten.

mehr lesen

Anzeige