Industrielle Netzwerke planen und simulieren
Bild: Indu-Sol GmbH

Mit der neuen Netzwerkplanungssoftware Pronetplan V2 bietet Indu-Sol eine praxisnahe Simulationsanwendung, die die Konzeption von homogenen, heterogenen und konvergenten Netzwerken erleichtern soll. Besonders im Fokus steht dabei die Bandbreite. Die zu erwartenden Netzlasten werden je Teilverbindung berechnet und applikationsspezifisch aufgeschlüsselt. Um die Planung zu vereinfachen, nutzt die Software einen Gerätekatalog nach Klassen. Dazu müssen ausschließlich netzlastrelevante Geräteinformationen wie Applikationsart und Nutzlast angegeben werden. Der Anwender arbeitet in einer Topologieansicht: Netzwerkkomponenten und -verbindungen werden umgehend erstellt und bearbeitet, alles per Drag&Drop. Die zugehörigen wichtigen Detailparameter eines jeden Teilnehmers werden aufgelistet: z.B. Datendurchsatz, Backplane Capacity oder die benötigte Portanzahl der Switche, Aktualisierungszeiten und Nutzlast der zyklischen Geräte sowie vorhandene Linientiefe der Kommunikation stehen dem Anwender zur Verfügung. Alle Komponenten sind frei wählbar ohne Herstellerbeschränkungen. Eine Testversion ist noch bis 31. März verfügbar.

Indu-Sol GmbH
https://www.indu-sol.com/produkte/profinet/software/pronetplan-v2

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: HMS Industrial Networks GmbH
Bild: HMS Industrial Networks GmbH
Security als 
Wettbewerbsvorteil

Security als Wettbewerbsvorteil

Die digitale Transformation verändert die Fertigung grundlegend: Ethernet setzt sich immer mehr durch, die IT- und die OT-Ebene konvergieren. Dadurch gewinnt das Thema Cybersecurity auf Produktionsebene zunehmend an Bedeutung. Hier gilt es für Anbieter aktuelle und zukünftige Standards zu unterstützen und sichere Schnittstellen zu implementieren. Modulare Lösungen ermöglichen eine schnelle Integration der Cybersecurity auf hohem Niveau – und damit entsprechende Wettbewerbsvorteile.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige