Ethernet- Komponenten
Ausgereifte Technologie, hohe Performance und umfassende Abwärtskompatibilität: Das kennzeichnet die Ethernet-Standards und macht sie auch im Bereich der Industriekommunikation zur Nummer eins. Aber auch die permanente Weiterentwicklung (z.B. TSN) ist ein Wesensmerkmal dieser Technik.

Die Beständigkeit von Ethernet liegt in seiner Wandlungsfähigkeit. Und das ist eine Eigenschaft, die wir in der Automatisierungstechnik sehr gut gebrauchen können. Es ist heute kaum eine Anwendung denkbar, bei der die Auswertung von Prozessdaten für die Betreiber nicht von großem Interesse wären. Die Einbindung von Apparaten, Maschinen oder Anlagen in überlagerte Netzwerke bis hin zur Cloud stellt somit eine Grundfunktion dar, bei der Ethernet die zentrale Basistechnologie liefert. Egal ob große Datenmengen, hohe Performance oder präziser Determinismus: In der Industrial-Ethernet-Familie gibt es für alle Anforderungen gleich mehrere passende Lösungen. Und dank Gateway-Lösungen kann auch das ein oder andere ‚historische‘ Automatisierungsgerät heute an der modernen Ethernet-Kommunikationswelt teilhaben – was will man mehr… (kbn)

Unsere Produktübersichten finden Sie auch online unter:

www.sps-magazin.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: HMS Industrial Networks GmbH
Bild: HMS Industrial Networks GmbH
Security als 
Wettbewerbsvorteil

Security als Wettbewerbsvorteil

Die digitale Transformation verändert die Fertigung grundlegend: Ethernet setzt sich immer mehr durch, die IT- und die OT-Ebene konvergieren. Dadurch gewinnt das Thema Cybersecurity auf Produktionsebene zunehmend an Bedeutung. Hier gilt es für Anbieter aktuelle und zukünftige Standards zu unterstützen und sichere Schnittstellen zu implementieren. Modulare Lösungen ermöglichen eine schnelle Integration der Cybersecurity auf hohem Niveau – und damit entsprechende Wettbewerbsvorteile.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige