Edge Gateway mit OPC-UA-Anbindung

Bild: R. Stahl Schaltgeräte GmbH

Neben der klassischen Remote-I/O-Funktionalität, ist das Gateway IS1+ von R. Stahl jetzt auch für den Einsatz als Edge Gateway mit Anbindung über OPC UA und optionaler integrierter Signalvorverarbeitung verfügbar. Alle Diagnose- und Gerätedaten werden hierbei parallel zu den unterstützen Kommunikationsprotokollen Profibus DP, Profinet, Ethernet/IP oder Modbus TCP über OPC UA an übergeordnete Systeme wie z.B. Aggregation Server oder Cloudanwendungen übertragen. Damit lässt sich das Gateway in Anlagenkonzepten wie der Namur Open Architecture (NOA) für Monitoring- und Optimierungsfunktionen über den zweiten Kanal verwenden – und ermöglicht den Einsatz dieser Konzepte bis hin in explosionsgefährdete Bereiche der Zone 1. Durch die on-board Unterstützung aller Protokolle, kann der Anwender zu einem beliebigen Zeitpunkt auf ein Ethernet-Protokoll wie Profinet wechseln. Noch in der Entwicklung befindliche Funktionen lassen sich über ein Firmware-Update nachrüsten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Red Lion Europe GmbH
Bild: Red Lion Europe GmbH
Vogelschutz an 
Windenergieanlagen

Vogelschutz an Windenergieanlagen

Gemäß den Gesetzen zum Natur- und Umweltschutz müssen Windenergieanlagen unter bestimmten Bedingungen bei und nach Feldarbeiten tagsüber abgeschaltet werden, um bedrohte Vogelarten, wie Rotmilane, oder Schwarzstörche, durch die drehenden Rotorblätter nicht zu gefährden. Es drohen hohe Strafen bis hin zur Stillegung der Anlage bei Betrieb von Windenergieanlagen bei landwirtschaftlichen Arbeiten in der Nähe. Hier soll das Sela-System jetzt Abhilfe schaffen.

mehr lesen