Echtzeit für Windows-11-Release

Kithara wird Windows 11 zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Oktober vollständig unterstützen. So lassen sich auch mit der kommenden Windows-Version harte Echtzeiteigenschaften umsetzen. Dank ausgiebiger Tests mit der Insider-Preview-Version konnte die Kompatibilität von Kithara RealTime Suite mit Windows 11 sichergestellt werden. So lassen sich Windows-PC-Systeme auch mit der neuen Version wie ein Echtzeitbetriebssystem betreiben. Selbst industrielle Anforderungen in der Fertigungsautomatisierung, Bilderfassung und -verarbeitung oder im Automobilbereich können so erfüllt werden. Die grundsätzliche Funktionsweise ist das Ausführen des Echtzeitsystems parallel zu Windows, welches selbst keine Echtzeitfähigkeit besitzt. Beim Bootvorgang wird sowohl dem Echtzeitsystem als auch Windows eine benutzerdefinierte Anzahl von verfügbaren CPU-Kernen zugeordnet. Beide laufen fortan auf separaten Kernen, sodass die Bedienbarkeit und Programmvielfalt von Windows nutzbar sind, ohne dass es zu einem negativen Leistungseinfluss auf das Echtzeitsystem kommt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

OPC UA, TSN, SPE: Offene – und nach Möglichkeit herstellerübergreifende – Standards sollen in den nächsten Jahren die Kommunikation in den Maschinen und Anlagen prägen. Mit Varan hatte der Automatisierer Sigmatek seinerzeit noch ein weiteres Industrial-Ethernet-Protokoll ins Leben gerufen. „Und das sehr erfolgreich“, betont Alexander Melkus. Doch welche Standards für Kommunikation und Vernetzung werden künftig den Markt und das Portfolio des Unternehmens prägen? Das SPS-MAGAZIN hat den Sigmatek-Geschäftsführer um seine Einschätzung gebeten.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige