Autarkes IoT-Gateway

Bild: Nivus GmbH

Das IoT-Gateway NivuLink Micro II von Nivus stellt Messdaten von Sensoren oder anderen Datenquellen per Mobilfunk zur Verfügung. Das Gerät ist für den Außeneinsatz konzipiert. Das robuste Gehäuse mit Schutzart IP68 sowie eine Zulassung für Ex-Zone 1 ermöglichen den Einsatz z.B. auch direkt im Abwasserkanal. Eine HART-Schnittstelle gestattet die einfache Anbindung von Sensorik auch von anderen Herstellern. Für einen langen autarken Einsatz im Feld verfügt das Gerät über eine hohe Batteriestandzeit. Bei einem stündlichen Messzyklus und bei täglicher Datenübertragung beträgt diese sieben Jahre. Das durchgehende IoT-Konzept des Herstellers ermöglicht die automatische Datenübertragung mit Visualisierungs- und Protokolliermöglichkeiten in Verbindung mit dem Nivus Webportal. Bis zu vier Universaleingänge erfassen die analogen und digitalen Daten und versorgen angeschlossene Sensorik mit Strom.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©Bet_Noire/istockphoto.com
Bild: ©Bet_Noire/istockphoto.com
Störungsfreier 
Materialfluss

Störungsfreier Materialfluss

Puffer- und Staustrecken sorgen in stationären Materialflussanlagen für ausreichend Flexibilität und Effizienz. Mit Zero Pressure Accumulation über AS-Interface und einer intuitiv bedienbaren Software von Bihl+Wiedemann lässt sich die Einrichtung solcher Strecken vereinfachen. Und zwar unabhängig von den verwendeten Antrieben, ohne komplizierte SPS-Programmierung und beliebig skalierbar – von der einfachen geraden Förderstrecke über Systeme mit mehreren Ein- und Ausschleusepunkten bis hin zu autarken Lösungen mit Safety.

mehr lesen
Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Löcher statt Bohrhämmer

Löcher statt Bohrhämmer

Lösungen statt Produkte – das ist zunehmend die Forderung von Kunden. Für Unternehmen steht daher eine Entwicklung zu ganzheitlichen Problemlösern im Pflichtenheft. Wissenschaftlich lässt sich diese Evolution in fünf Stufen gliedern, wobei die erste Stufe, der reine Produkthersteller, für die meisten Unternehmen schon heute Vergangenheit ist. Aber wie sieht der Weg danach aus?

mehr lesen