ASi-5-Module mit integriertem IO-Link-Master
Bild: Bihl+Wiedemann GmbH

Bihl+Wiedemann bietet ASi-5-Module der BWU-Baureihe mit ein, zwei oder vier integrierten IO-Link-Master-Ports an. Mit dem Feldbusstandard lassen sich jetzt bis zu 32Bytes Prozessdaten zyklisch übertragen und in 1,27ms sind bis zu 4x 16Bit Nutzdaten verfügbar. Die Module BWU3819 und BWU3899 verfügen beide über vier IO-Link-Ports Class A, die Module BWU4067 und BWU3897 sind beide mit je zwei IO-Link-Ports Class A und zwei Ports Class B ausgestattet. Die Modelle BWU4088 und BWU4077 sind in Schutzart IP67 ausgeführt, werden aus AUX versorgt und lassen sich per Durchdringungstechnik an das gelbe ASi-Kabel anschließen. Der Anschluss der IO-Link-Devices erfolgt über ein bzw. zwei fünfpolige M12-Kabelbuchsen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: HMS Industrial Networks GmbH
Bild: HMS Industrial Networks GmbH
Security als 
Wettbewerbsvorteil

Security als Wettbewerbsvorteil

Die digitale Transformation verändert die Fertigung grundlegend: Ethernet setzt sich immer mehr durch, die IT- und die OT-Ebene konvergieren. Dadurch gewinnt das Thema Cybersecurity auf Produktionsebene zunehmend an Bedeutung. Hier gilt es für Anbieter aktuelle und zukünftige Standards zu unterstützen und sichere Schnittstellen zu implementieren. Modulare Lösungen ermöglichen eine schnelle Integration der Cybersecurity auf hohem Niveau – und damit entsprechende Wettbewerbsvorteile.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige