Kooperation zwischen AIM-D und Omlox

Um die Interoperabilität zwischen AutoID-Technik, Automatisierung und Ortungslösungen zu fördern, haben der Verband AIM-D und die Profibus Nutzungsorganisation eine Zusammenarbeit vereinbart. Gemeinsam soll an einer Harmonisierung verschiedener Industriestandards für die Aspekte Identifikation und Ortung gearbeitet werden. Heutige Systeme in der Fertigung und Logistik seien so komplex, dass sie nur über standardisierte Schnittstellen und Beschreibungen zu beherrschen seien, so Dr. Matthias Jöst, Komiteeleiter bei der PNO. „Durch die Zusammenarbeit mit AIM-D profitiert Omlox vom umfassenden Knowhow im Bereich Identifikation und kann dieses bei zukünftigen Versionen des Standards berücksichtigen.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Vision nahtlos integriert

Vision nahtlos integriert

Mit TwinCAT Vision ist die Bildverarbeitung komplett in die Automatisierungstechnik integriert, sowohl hinsichtlich Konfiguration und Programmierung als auch in die Echtzeit. Die nahtlose Einbindung in PC-based Control von Beckhoff zeichnet sich zudem durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung aus. So werden stetig die Funktionalität und Usability erhöht sowie zusätzliche Produkte bzw. Features aus der TwinCAT-Welt noch enger verknüpft.

mehr lesen
Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
Vision-KI für SPS

Vision-KI für SPS

Siemens bringt ein Modul mit integriertem KI fähigen Chip für die Steuerung Simatic S7-1500 und das I/O System ET 200MP auf den Markt: Die S7-1500 TM NPU (Neural Processing Unit) ist ausgestattet mit dem KI-fähigem Chip Intel Movidius Myriad X Vision Processing Unit.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige