Edge-Plattform zur produktionsnahen Datenverarbeitung
Bild: Siemens AG

Siemens erweitert sein Angebot um die Plattform Industrial Edge V1.0, bestehend aus Management-System, Apps und Hardware mit containerbasierter Runtime. Mit dem Management-System überwachen Anwender den Zustand jedes verbundenen Gerätes und installieren Tools und Softwarefunktionen auf verteilten Geräten aus der Ferne. IT-Administratoren und Fertigungsingenieure können verteilte Edge-Geräte und deren Zustände zentral überwachen, diagnostizieren und verwalten. Neue Softwareapplikationen lassen sich unternehmensweit und sicher auf verbundenen Geräten ausrollen. Bereits bestehende Applikationen können basierend auf dem IT-Standard Docker mit Industrial Edge genutzt werden. Zudem können Anwender jederzeit eigene, auf die betriebseigenen Anforderungen abgestimmte Apps entwickeln.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige