Kuka und T-Systems arbeiten zusammen

Im Rahmen einer Partnerschaft wollen Kuka und T-Systems Lösungen für mittelständische Fertigungsunternehmen zur Verfügung stellen. Gemeinsam soll ein Lösungspaket für die digitalisierte Fertigung geschnürt werden, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. Konkret bedeutet das für Anwender: Kuka und T-Systems liefern für den Fertigungsbetrieb die Roboter und ein digitales Komplettpaket. Dies besteht aus modularer Hardware, flexibel wählbaren digitalen und gemanagten Services. Die Daten können in der lokalen IT-Infrastruktur des Anwenders verarbeitet werden. Auf Wunsch sollen auch Cloudanbindungen möglich sein.

Deutsche Telekom AG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Manz AG
Bild: Manz AG
Datenanalyse in Echtzeit

Datenanalyse in Echtzeit

Manz hat sein Knowhow zum Monitoring von Produktionsanlagen in der Software-Plattform SmartProductionKit zusammengeführt. Diese steht allen Anwendern von Manz-Prozessmodulen und voll integrierten Produktionslinien zur Verfügung. Neue Anlagen können auf Kundenwunsch mit der Plattform ausgestattet werden, für ältere Modelle besteht die Möglichkeit der Nachrüstung.

mehr lesen
Bild: Balluff GmbH
Bild: Balluff GmbH
Daten überall im Blick

Daten überall im Blick

Normalerweise sind verschiedene Hardware- und Software-Komponenten notwendig, um Zustände von Maschinen und Anlagen visualisieren und analysieren zu können. Das Condition Monitoring Toolkit von Balluff bündelt alle notwendigen Bausteine – und soll so die frühe Fehlererkennung und vorausschauende Wartung ermöglichen.

mehr lesen

Anzeige