SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

30. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium

Das neue Leitthema der Veranstaltung ‚Turning Data into Sustainability‘ soll zeigen, wie produzierende Unternehmen durch bedarfsgerechte Datenerfassung und maschinelles Lernen zu schnellen, fehlerfreien Verbesserungen in der Serienproduktion gelangen, und wie sie dadurch resilient und nachhaltig produzieren können.

Zusätzlich zu der Präsenzveranstaltung gibt es zum 30. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium eine Premiere: Neben der analogen Veranstaltung im Aachener Eurogress wird es erstmals auch eine digitale Übertragung weiter Teile des Veranstaltungsprogramms geben. Durch den Einsatz einer Online-Plattform ist sichergestellt, dass nicht nur die Teilnehmer vor Ort in Aachen, sondern unabhängig von möglicherweise weiter andauernden pandemiebedingten Reisebeschränkungen auch ein weltweites Fachpublikum der Veranstaltung beiwohnen kann.

In zwei mal zwei parallelen Vortragssessions können die Teilnehmer sich aus erster Hand über die Ergebnisse angewandter Forschung und die praktische Umsetzung in der Produktion informieren. Dafür wurden interdisziplinäre Referenten aus Wissenschaft, Entwicklung und Management führender Unternehmen unterschiedlicher Branchen eingeladen, die gemeinsam in Experten-Arbeitskreisen die Vortragsthemen erarbeiten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
post-thumbnail

Neue technologische Grundlage

Das angestrebte Referenzarchitekturmodell zur Digitalisierung von Produktionsnetzwerken bildet die Informationsebene nach RAMI 4.0 für die darzustellenden Anwendungsfälle im Zuliefernetzwerk aus. Bestehende Standards und offene Datenmodelle werden analysiert und in geeigneter Weise kombiniert um eine konsistente Abbildung mit Referenzcharakter über die gesamte Lieferkette hinweg zu ermöglichen. Mit dem Referenzarchitekturmodell soll die konsistente Datennutzung entlang des Fertigungsprozesses gefördert und die Rückführung von Daten in vorgelagerte Prozessschritte ermöglicht werden.