Globale CEO-Studie: Technologie wird wichtigster Wettbewerbsvorteil
Bild: Korn Ferry International GmbH

Die Technologie werde in fünf Jahren der wichtigste Wettbewerbsvorteil von Unternehmen sein. Davon sind mehr als 500 von insgesamt 800 internationalen Top-Entscheidern überzeugt, die von der Personal- und Organisationsberatung Korn Ferry befragt wurden. Technologie-Kompetenz wurde als wichtigste Fähigkeit für künftige CEOs und Top-Manager benannt. Deutlich mehr als die Hälfte der Befragten ist sich sicher, dass Technologie und Digitalisierung aber nur mit entsprechenden Mitarbeitern richtig angewandt werden kann. Durch technologischen Fortschritt Veränderung in der eigenen Organisation zu gestalten, wurde auf Platz eins der wichtigsten Kompetenzen gewählt, gefolgt von grundsätzlichem Know-how um Technologie, Innovationsfähigkeit und Technikvermögen. Führungskompetenzen wie Personal- und Kulturkompetenz finden sich erst auf Rang acht. Schon heute verwenden die befragten Manager 40 bis 60% ihrer Zeit auf technologische Fragestellungen in strategischen, finanziellen und Führungsthemen. Gefragt nach den wichtigsten Vermögenswerten der heutigen Zeit, findet sich Technologie auf dem ersten Platz wieder – in fünf Jahren ändert sich dies nach eigener Aussage der Befragten nicht. Dagegen werden Innovationen sowie Forschung & Entwicklung in fünf Jahren noch wichtiger sein. Sehen die Manager dies heute gerade auf dem fünften Platz, wird es aus ihrer Sicht zukünftig das zweitwichtigste Asset von Unternehmen sein. Dem folgen auf Platz drei und vier Produkt und Marke, die Top fünf schließen mit dem Asset Grundbesitz und Immobilien.

Korn Ferry International GmbH
http://www.kornferry.com

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„“Es gibt kein 
    vergleichbaresTool „

„“Es gibt kein vergleichbaresTool „

„80 bis 90 Prozent weniger Aufwand sind realistisch.“ Mit dem Factory Automation Studio präsentiert Grollmus ein neues Tool, das die SPS-Entwicklung im TIA Portal enorm beschleunigen soll. Wie das genau funktioniert und welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, erklären die Geschäftsführer Sebastian Grollmus (Bild oben) und Michael Grollmus (Bild rechts) im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN.

mehr lesen

OPC UA

OPC hat sich von dem ursprünglichen Windows-zentrierten, netzwerkunfreundlichen, unsicheren Legacy-Standard der späten 1990er Jahre inzwischen weit entfernt. Die neueste OPC-Spezifikation – OPC UA -wird nach wie vor weiterentwickelt und ermöglicht den Zugriff auf nahezu jedes Feldgerät.

mehr lesen

Für alle, die mehr wissen wollen

Der neue Newsletter zum INDUSTRIAL COMMUNICATION JOURNAL informiert schnell und aktuell über alle wichtigen Themen zu Hard- und Software für kabelgebundene Datennetze, Ethernet, kabellose Übertragungsverfahren und Sicherheit für Datensysteme.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige