Sichere Automation
Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Fokus auf sicherer Robotik und intelligenter Fabrik

Fokus auf sicherer Robotik und intelligenter Fabrik

Wie lässt sich eine echte Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sicher umsetzen? Und wie behalten Konstrukteure und Anwender auch bei modular aufgebauten und verteilten Maschinen und Anlagen die Übersicht? Konkrete Antworten auf diese Fragen erhalten die Besucher des Pilz Messestandes auf der SPS IPC Drives 2016. Der Anbieter von Automatisierungslösungen zeigt in Nürnberg neue Produkte und Dienstleistungen für die sichere Robotik sowie für die Automatisierung in der Smart Factory.

mehr lesen
Safety für die Maschinen von morgen

Safety für die Maschinen von morgen

Ein wesentlicher Teil der Visionen von Industrie 4.0 sind Produktionsanlagen, die sich dynamisch an veränderliche Produktionserfordernisse anpassen. Voraussetzung dafür ist ein modularer Aufbau von Maschinen, Robotern und Fördereinrichtungen, da sich die Zusammenstellung während des Betriebes manchmal bedarfsweise ändert. Das bringt neue Herausforderungen an die funktionale Sicherheit zum Schutz von Mensch und Maschine mit sich.

mehr lesen

Safety- Produkte

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG gibt es nun schon zehn Jahre, seit 2009 muss sie verbindlich angewendet werden. Ihr Ziel ist ein einheitliches Schutzniveau von Maschinen innerhalb des EU-Wirtschaftsraumes, der Schweiz und der Türkei.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Fokussiert auf Flexibilität

Fokussiert auf Flexibilität

Alle optoelektronischen Funktionsprinzipien im jeweils identischen Kleingehäuse, IO-Link-Konnektivität als Standard, intuitive Integration und Bedienung – die zukunftsorientierte Produktarchitektur der Lichtschrankenserien R100, R101 und R103 von Pepperl+Fuchs bietet zahlreiche Optionen für die smarte Automation. Darüber hinaus überzeugt die neue Lichtschranken-Generation durch die Vielzahl innovativer Technologien.

mehr lesen
Bild: Sick AG
Bild: Sick AG
Nicht nur sicherer, 
sondern produktiver

Nicht nur sicherer, sondern produktiver

Flexibilität, Transparenz und Produktivität sind in der industriellen Automatisierung seit Jahren festzustellende Trends. Die Herausforderung für Maschinen- und Anlagenbetreiber dabei ist, Fertigungsabläufe mit hohem Automatisierungsgrad flexibel zu gestalten und gleichzeitig Personen, Maschinen und Anlagen zu schützen. Bei der immer weiter steigenden Integration und Vernetzung in der Produktion nimmt die Sicherheitstechnik eine Schlüsselfunktion ein. Denn erst sie ermöglicht in der sogenannten Smart Factory ein unfallfreies Miteinander von Mensch und Maschine.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige