Sensorik und Messtechnik

Bild: Avibia GmbH
Bild: Avibia GmbH
Der KI-Doktor

Der KI-Doktor

Condinet, eine gemeinsame Entwicklung von Ai-omatic Solutions und Avibia, ist eine IoT-fähige Überwachungsplattform, die konventionelle Schwingungs- und Lagerüberwachung mit KI-Methoden kombiniert. Sie liefert intelligent vorverdichtete Informationen, um Änderungen und Anomalien im Betriebsverhalten frühzeitig zu erkennen. Eingesetzt wird sie an Motoren, Pumpen, Ventilatoren, Generatoren und sonstigen rotierenden Maschinen und Produktionsanlagen.

mehr lesen
Bild: Hiwin GmbH
Bild: Hiwin GmbH
Messgeräte auf Achse

Messgeräte auf Achse

Mit den Ansprüchen an Industrie 4.0 steigen zunehmend die Anforderungen an die Digitalisierung von Produktionsdaten und in diesem Zusammenhang auch an die Datendichte. Eine höhere Datendichte führt zu einem immer besseren Produktionsverständnis und damit zu einer höher dokumentierten Qualität. Vor allem im Bereich der Metall-, Kunststoff- und Textilindustrie, spielt die Produktionsüberwachung, Qualitätssicherung und Maschinensteuerung mittels einer automatisierten Dickenmessung häufig eine wichtige Rolle.

mehr lesen
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG.
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG.
Die richtige 
Dosierung

Die richtige Dosierung

Güter und Produkte, die in industriellen Prozessen hergestellt werden, enthalten oftmals Wasser in unterschiedlichen Konzentrationen, was einen entscheidenden Einfluss auf deren Qualität haben kann. Für die Feuchtemessung werden bisher in der Regel Laborgeräte eingesetzt. Die Verfahren hierfür sind sehr genau, bergen jedoch auch Nachteile. Endress+Hauser befähigt eine bestehende Technologie zur Bestimmung des Füllstands nun auch zur Messung von Stoffeigenschaften.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Baumer Group
Bild: Baumer Group
Gegen Trockenlaufen 
und Kavitation

Gegen Trockenlaufen und Kavitation

Mit dem PAD20 stellt Baumer eine Lösung für Einsatzbereiche und Branchen vor, in denen Pumpen vor Trockenlaufen und Kavitation geschützt werden sollen. Das Prinzip ist einfach: Der Analysesensor erkennt kleinste Luft- und Gasblasen in flüssigen Medien und meldet, sobald die individuell einstellbaren Grenzwerte für Gaseinschlüsse überschritten werden.

mehr lesen
Bild: VEGA Grieshaber KG
Bild: VEGA Grieshaber KG
Blick in den Tank

Blick in den Tank

Das belgische Unternehmen Engie Solutions ist auf die Wasseraufbereitung für Industriestandorte spezialisiert. Ein großes Maschinenbauunternehmen in der Region Lüttich bat in diesem Zusammenhang um Hilfe. Eine besondere Herausforderung lag in dem chromhaltigen Abwasser einer Anlage, die die Oberflächen von Metallteilen behandelt.

mehr lesen
Bild: Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG
Bild: Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG
Farbe bekennen

Farbe bekennen

Micro-Epsilon bietet ein großes Produktportfolio an True-Color-Farbsensoren an, die für unterschiedliche Anforderungen konzipiert sind. Dadurch lassen sich fast alle Farbmessaufgaben präzise und branchenübergreifend lösen. Vier Sensortypen messen auf Oberflächen mit direkten und diffusen Reflexionen, auf hochglänzende, strukturierte und metallische Objekte sowie auf transparente Materialien.

mehr lesen
Bild: Baumer Group
Bild: Baumer Group
Gegen Trockenlaufen 
und Kavitation

Gegen Trockenlaufen und Kavitation

Mit dem PAD20 stellt Baumer eine Lösung für Einsatzbereiche und Branchen vor, in denen Pumpen vor Trockenlaufen und Kavitation geschützt werden sollen. Das Prinzip ist einfach: Der Analysesensor erkennt kleinste Luft- und Gasblasen in flüssigen Medien und meldet, sobald die individuell einstellbaren Grenzwerte für Gaseinschlüsse überschritten werden.

mehr lesen