Mit Twincat automatisch Dashboards generieren

Mit einem Klick zur Visualisierung

Auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen identifizieren Maschinenbauer und Systemintegratoren zunehmend Daten als entscheidende Grundlage. Um entsprechende Services auf individuelle Kundenbedürfnisse abstimmen zu können, ist ein weitestgehend vereinfachtes Engineering erforderlich. Twincat Analytics reduziert dafür mit dem One-Click Dashboard nun die bisher aufwendige Erstellung der Visualisierung auf nur einen Klick.
 Das One-Click Dashboard von Twincat Analytics spart viel wertvolle Engineeringzeit.
Das One-Click Dashboard von Twincat Analytics spart viel wertvolle Engineeringzeit.Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Bei Twincat Analytics umfasst die bisherige automatische Umsetzung der Analysekonfiguration in ausführbaren SPS-Code nun auch die Dashboard-Generierung. Einfach per Klick wird auf Basis des SPS-Codes ein vollständiges HTML5-basiertes Analyse-Dashboard – das sogenannte One-Click Dashboard – mitgeneriert und in die ausgewählte Analytics-Runtime geladen. Der Nutzer erhält die zugehörige Netzwerkadresse, auf der das Dashboard per Webbrowser abgefragt werden kann, ohne dafür auch nur eine Zeile Code schreiben oder Grafikdesign selbst vornehmen zu müssen. Das kann sich beim Engineering sehr zeitsparend auswirken.

Die Funktion basiert auf Twincat 3 HMI und bietet für jeden Analytics-Algorithmus mindestens ein eigenes, auf aktuellsten Webstandards basierendes HMI Control in einem modernen Kacheldesign an. Die verfügbaren Controls können in den jeweiligen Eigenschaften der Algorithmen mit einer entsprechenden Control Preview ausgewählt werden. Zudem lassen sich mehrere Algorithmen in einem Control vereinen.

Automatisch generiert, individuell angepasst

Bei der automatischen Dashboard-Generierung lassen sich individuelle Anwendervorgaben berücksichtigen. Es können z. B. Header-Farben und Logos vorgegeben oder die Maschinenstandorte auf einer Weltkarte angezeigt werden. Darüber hinaus stehen die Controls in mehreren Sprachen sowie verschiedene Layouts und Themes zur Verfügung. Eine Umschaltung zwischen Light und Dark Theme ist ebenso möglich wie die automatische Verlinkung von Reset-Methoden für die Algorithmen.

Trotz dieser Flexibilität kann eine automatische Dashboard-Generierung nicht immer alle Bedürfnisse erfüllen. Daher wird das Twincat-3-HMI-Projekt bei der Generierung auch in Visual Studio integriert. Das Dashboard lässt sich dann im grafischen Editor frei verändern. Selbst bei einer nachträglichen Dashboard-Individualisierung werden gegenüber der konventionellen Vorgehensweise Zeit und Kosten gespart.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Exor Deutschland GmbH
Bild: Exor Deutschland GmbH
Freiheit in der Cloud

Freiheit in der Cloud

Wie man Hard- und Software zu einer zukunftsfähigen Automatisierungslösung kombiniert, hat Exor auf der SPS 2022 gezeigt.
Zunehmendes Gewicht erhält dabei die hauseigene Cloudplattform Corvina. Welche Vorteile sich für den Anwender ergeben, hat Udo Richter, General Manager in Deutschland, dem SPS-MAGAZIN
vor Ort auf der Messe in Nürnberg erklärt.

mehr lesen