SPS-MAGAZIN 1+2/ 2017
Einheitliche 
Automatisierungsplattform

Einheitliche Automatisierungsplattform

Die Industrie blickt erwartungsvoll in die digitale Zukunft. Der Automobilhersteller Audi zeigt mit der Produktion seines Premiummodells, dass der Schritt zur vollständigen Vernetzung nicht mehr groß ist. Auf Basis von Totally Integrated Automation (TIA) ließen sich bei der Fahrzeugfertigung notwendige Standardisierungen bereits in die Tat umsetzen.

mehr lesen
Bild: ZVEI e.V.
Bild: ZVEI e.V.
Elektroindustrie erwartet 
Produktionsplus von 1,5 Prozent

Elektroindustrie erwartet Produktionsplus von 1,5 Prozent

Ende Januar hatte der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie zur Jahresauftakt-Pressekonferenz nach Frankfurt am Main geladen, um seine Konjunkturprognose für das gerade begonnene Jahre abzugeben. „2017 ist ein Jahr wichtiger Weichenstellungen“, sagte Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung. „In Phasen von großer Verunsicherung ist es wichtig, sich zu besinnen, dass offene Märkte und technologischer Fortschritt elementare Treiber von Wachstum und Wohlstand sind.“

mehr lesen

PC-basierte Steuerungen

Wer eine Automatisierungsaufgabe umzusetzen hat, hat auch die Qual der Wahl, die passende Automatisierungsplattform dafür zu finden. Die Markt- und Produktübersichten im SPS-MAGAZIN sind dafür schon seit jeher ein guter Startpunkt. Mit unserem Produktsuchportal i-need.de stehen jetzt noch mehr Informationen zur Verfügung, die bei der Auswahl des passenden Produktes helfen. i-need bietet aber auch einen direkten Link zum Hersteller.

mehr lesen

Anlagensteuerung und Netztechnik in einer Einheit

Klassische Automatisierungstechnik zur Steuerung energietechnischer Anlagen wird seit vielen Jahren von kosteneffizienter SPS-Technik dominiert. Für hochdynamische Netzmessung, digitalen Schutz, Powerquality oder Störungsanalyse kommen allerdings nach wie vor dedizierte, dezentrale Einheiten aus der klassischen Energietechnik zum Einsatz. Welche Vorteile hingegen die steuerungsintegrierte Messtechnik bietet, erläutert Matthias Schagginger, Senior Manager Product Line Management bei Bachmann Electronic.

mehr lesen
Bild: Sick AG
Bild: Sick AG
Einlagemenge erfassen, 
Unfallgefahren vermeiden

Einlagemenge erfassen, Unfallgefahren vermeiden

Der Safeguard Detector ist ein TÜV-zertifiziertes Sicherheitssystem zur Reststapeldetektion in Zuführmagazinen für Kartonzuschnitte. Es gewährleistet, dass sich immer eine ausreichende Einlagemenge an Zuschnitten im Magazin befindet. So wird ein gefährlicher Griff in die dahinterliegende Entnahme- und Aufrichtmechanik der Maschine sicher verhindert. Im Vergleich zu trennenden Schutzmaßnahmen ist das System nicht nur platzsparender und ergonomischer, sondern auch flexibel bei Formatwechseln.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige

Anzeige