Motoren mit Hybridkabel

Bild: Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG

Mit dem EZ2 erweitert Stöber seine Synchron-Servomotoren der EZ-Baureihe um eine kompakte Lösung. Die Baureihe kommt in den Branchen Kunststoff-, Verpackungs- und Werkzeugmaschinen sowie in Automation und Robotik zum Einsatz. Neben dem Einsatz von kleineren Steckern wurde der EZ2 auch in Sachen Kabel an die Baureihe angepasst. Neben der herkömmlichen Zwei-Kabel-Technik lässt sich die neue Baugröße ebenfalls mit der One Cable Solution kombinieren. Der Motor kann so über eine Länge von 100m mit dem Antriebsregler verbunden werden. Damit ist nur ein Hybridkabel für die Übertragung der elektrischen Leistung und der Encoder-Daten nötig. Ohne Drossel überträgt es Signale bis zu 50m. Das Hybridkabel wurde zusammen mit Heidenhain entwickelt. Folglich kommt bei der Encoder-Schnittstelle das neue Endat-3-Protokoll zum Einsatz.

Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Stadt Oula
Bild: Stadt Oula
Immer schön cool bleiben

Immer schön cool bleiben

ABB hat die Oulun Energia Areena mit Ultra-Low Harmonic Drives ausgestattet, um die Energieeffizienz bei der Eisbereitung zu verbessern. Diese Frequenzumrichter nutzen eine neue Technik, die speziell für eine besonders energieeffiziente Regelung von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen entwickelt wurde.

mehr lesen