Komplexes Engineering für Verpackungsmaschinen
Intelligent gesteuert, flink verpackt
Mit einem neuen Systembaukasten läutet SEW-Eurodrive einen Generationswechsel bei seiner Technik ein. Dass dieser nicht nur die Automatisierung kompletter Anlagen ermöglicht, sondern auch den EngineeringProzess für Maschinenbauer erleichtert, zeigt das folgende Anwendungsbeispiel aus der Verpackungsbranche.
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Auf Basis des kürzlich vorgestellten Automatisierungsbaukastens Movi-C realisiert SEW-Eurodrive komplette Lösungen für die Maschinenautomatisierung. Der Baukasten umfasst das gesamte erforderliche Produktspektrum. Hardware-seitig gehören Getriebemotoren, Frequenzumrichter, Servoregler und die Steuerungstechnik dazu. Die Software umfasst Module, die für die Integration der Antriebe in die Maschine sorgen, die Bedienoberfläche, Visualisierung und Kommunikation über offene Feldbussysteme. Sie ermöglichen die Anbindung weiterer Komponenten. Movi-C ist auf intuitives Engineering, eine schnelle Inbetriebnahme und unkomplizierte Bedienung ausgelegt.

SEW0123_Servomotor: Ein Servomotor mit Präzisionsservogetriebe sorgt für den Vorschub der Fächerkette.
SEW0123_Servomotor: Ein Servomotor mit Präzisionsservogetriebe sorgt für den Vorschub der Fächerkette.Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Verpackungsspezialist für Gesamtlösungen

Die Firma 3SL PacTec ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Kartonier- und End-of-Line-Verpackungstechnik. Das Produktspektrum des Allgäuer Unternehmens umfasst den gesamten Sekundärverpackungsbereich – bis hin zu robotikbasierenden Endverpackungsmaschinen. Als Lieferant von Gesamtlösungen, integriert das Unternehmen Primär-, Sekundär- und Endverpackungstechnik zu kompletten Linien für den weltweiten Nahrungsmittel- und Gebrauchsgütermarkt. SEW-Eurodrive ist als Partner für die komplette Antriebsautomatisierung zuständig.

SEW4958_Framework: Mit dem Automation Framework kann der Programmierer die Maschinensoftware klar und einfach strurkturieren.
SEW4958_Framework: Mit dem Automation Framework kann der Programmierer die Maschinensoftware klar und einfach strurkturieren.Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Vollautomatischer Topload-Kartonierer

Eine integrierte Verpackungslösung von 3SL PacTec für Produkte aus den Bereichen Food und Non-Food ist der vollautomatische, servogesteuerte Topload-Kartonierer FMC250. Er verpackt bis zu 250 Produkte pro Minute in Faltschachteln, Umverpackungen oder Displaykartons, z.B. Schokoladensticks, oder Lebkuchen. SEW-Eurodrive stattete die gesamte Maschine mit Komponenten aus dem Automatisierungsbaukasten Movi-C aus. Je nach Antriebsaufgabe – ob hochdynamische Servoachse oder Fördertechnikachse – wurden unterschiedliche Motortypen verbaut: Synchronmotoren mit Drehgeber, geberlose Asynchronmotoren und mechatronische Antriebseinheiten vom Typ Movigear. Sie alle werden durch das kompakte, Mehrachssystem Movidrive modular angesteuert, das auch Bestandteil des Automatisierungsbaukastens ist. Insgesamt zehn Doppelachsmodule sind – platzsparend und leicht zugänglich – in der Verpackungsmaschine untergebracht. Die gesamte Maschine benötigt also keinen separaten Schaltschrank und lässt sich gut im Container transportieren.

Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Komplette Automatisierung

In Zusammenarbeit mit dem Maschinenbauer hat SEW-Eurodrive mit der Steuerung Movi-C Controller Power die komplette Automatisierung der Verpackungsmaschine durchgeführt. Dazu gehört das Abfragen und verarbeiten der I/O-Schnittstellen, die Steuerung und Überwachung aller Synchron- und Asynchronachsen sowie die Ablaufsteuerung und Visualisierung der Gesamtmaschine, basierend auf PackML nach dem OMAG Standard Norm S88. Ein Maschinenmodul läuft dabei mit einer elektronischen Kurvenscheibe, bei der vier Achsen miteinander gekoppelt und zusätzlich an einer Achse noch zwei Leimnocken angebaut sind. In zwei Maschinenmodulen wird die Steuerung von je einem Dreiachs- bzw. Zweiachsroboter realisiert. Zwei weitere Maschinenmodule werden für die Steuerung zweier Fächerketten verwendet. Hierbei wird eine Taktung von bis zu 250 Takten je Minute erreicht. Die integrierte Sicherheitstechnik von Movi-C kann mittels STO/SLS sämtliche Notaus-Einrichtungen wie Schutztüren und Sicherheitsklappen in der gesamten Anlage überwachen.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Thematik: Antriebstechnik
Ausgabe:
SEW EURODRIVE GmbH & Co. KG

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige

Anzeige