Frequenzumrichter für dezentrale Anwendungen
Bild: Getriebebau Nord GmbH & Co. KG

Für den drehzahlvariablen Betrieb von mobilen Maschinensystemen, wie Pumpen oder Lüfter bis 22kW, die oft nur eine oder wenige Antriebsachsen haben, kann der Frequenzumrichter Nordac Flex SK 200E direkt auf den Motor oder motornah an der Maschine gebaut werden. Auch wenn solche meist mobilen Systeme wie Pumpen für die Weinindustrie oder Bodenschleif- und Putzmaschinen überschaubar im Aufbau sind, stellen die Fördermedien oft hohe Ansprüche an die Antriebssteuerung. Der dezentrale Frequenzumrichter ist für Anwendungen wie das mobile Fördern oder Dosieren in der Prozesstechnik und Einsatzgebiete mit vergleichbaren Anforderungen geeignet. Der Umrichter erzeugt dabei die Steuerspannung selbst und kann lokal per Schalter und Drehpotenziometer angesteuert und bedient werden. Über die integrierte Umrichter-SPS können kleinere Logikfunktionen durch das Gerät selbst ausgeführt werden. Seine Flexibilität soll der Frequenzumrichter im Betrieb besonders energiesparender Synchronmotoren, wie sie bei Dauerläufern sinnvoll sind, beweisen. In Dosieranwendungen kann er über die integrierte Posicon-Positionierfunktion auch genaue Vorgaben für Dosiermengen umsetzen. Die Frequenzumrichter der Baureihe bieten hierbei eine hohe Regelgüte. Die bis in niedrige Drehzahlbereiche reichende Antriebsregelung verhindert starke Verwirbelungen. Die Antriebssysteme gewährleisten eine hochauflösende Einstellung der Durchflussmenge und können mit Hilfe externer Sensorik zugleich die Dichte, Temperatur und das Volumen des Mediums messen. Außerdem sorgt der Umrichter für ein sanftes Anfahren und Abstoppen des Motors, ermöglicht bei entsprechender Sensorik sich selbstregulierend an vorgebende Druckbereiche anpassende Drehzahlen und bietet einen wirksamen Trockenlaufschutz.

Getriebebau NORD GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Getriebebau NORD GmbH & Co. KG
Bild: Getriebebau NORD GmbH & Co. KG
Frisch gewickelt

Frisch gewickelt

Polen ist nach Deutschland der größte Absatzmarkt für Nord in Europa. Doch auch als Produktionsstandort wird das Nachbarland immer wichtiger. Jetzt hat der Antriebsanbieter ein neues Elektromotorenwerk in Wiechlice eingeweiht. Nicht nur wegen der eigenen Wickelei soll es eine Schlüsselrolle im Produktionsverbund übernehmen. Auch die Antriebseinheiten der höchsten Effizienzklasse IE5+ von Nord entstehen hier. Entsprechend stehen die Zeichen am neuen Standort schon jetzt eindeutig auf Wachstum.

mehr lesen

Hubsäule mit innenliegendem Schlitten

Überall dort, wo eine vertikale Verstellbewegung auf ein festgelegtes Einbaumaß trifft, bietet das neue Mitglied der Hubsäulenfamilie Multilift II von Rose+Krieger eine passende Lösung.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige