Geringere Wartungskosten und -anforderungen waren für Raaco ein zentrales Argument für den Umstieg auf elektromechanische Aktorik.

Bild: THOMSON NEFF GmbH