Frequenzanalyse ohne Programmierung
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Die Condition-Monitoring-Bibliothek für Twincat bietet zahlreiche Algorithmen, mit denen neben Funktionen wie Magnitudenspektrum, Power Cepstrum und verschiedene RMS-Berechnungen, Momentkoeffizienten, diskrete Klassifikation sowie Vibration Assessment nach ISO-Standard möglich sind. Sie lassen sich als Funktionsbausteine direkt in die SPS integrieren. Der Aufwand für Inbetriebnehmer und Servicetechniker, um z.B. ein Frequenzspektrum zu berechnen, war bisher allerdings recht hoch. Genau hier soll Twincat Analytics ansetzen, indem es eine Programmieraufgabe auf eine reine Konfigurationsaufgabe reduziert: Alle Condition-Monitoring-Algorithmen stehen in der Analytics Toolbox zur Verfügung und können einfach in die Oberfläche gezogen und konfiguriert werden. Anschließend liefert ein Start Record die Ergebniswerte am Ausgang der Bausteine, die sich aufgrund der Interaktion von Analytics und Twincat Scope View grafisch und sehr übersichtlich im Charting-Tool darstellen lassen. Auf diese Weise erhält der Anwender mit dem Analytics Service Tool eine einfach zu bedienende Lösung und eine gut interpretierbare Ergebnisdarstellung. Eine kontinuierliche Überwachung mithilfe der Condition-Monitoring-Algorithmen kann in der Analytics Workbench konfiguriert und automatisch in lesbaren SPS-Code umgewandelt werden. Dieser Code lässt sich dann auf die lokale Maschinensteuerung oder auf ein Remote-Gerät herunterladen, um parallel zur Maschinenapplikation die notwendigen Berechnungen durchzuführen. Die hier einsetzbare Visualisierungslösung Twincat HMI soll den Analytics Workflow mit der automatischen Erstellung eines Analyse-Dashboards abrunden.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG
Bild: Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG
Verbunden auf Distanz

Verbunden auf Distanz

Stöber hat seine Einkabeltechnik in Zusammenarbeit mit Heidenhain weiterentwickelt und die nächste Generation auf den Markt gebracht. Mit dem Protokoll EnDat 3 kann das neue Hybridkabel Motoren und Antriebsregler bei einem Abstand bis 100m zuverlässig verbinden. Dafür erhält der Anwender auf Wunsch ein komplettes System aus Synchronservomotor, Kabel und passendem Antriebsregler.

mehr lesen
Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH
Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH
Spielfreie Wellgetriebe 
für die Robotik

Spielfreie Wellgetriebe für die Robotik

Hochpräzise, maßgeschneidert und in Serie produziert: Mit den Wellgetrieben der Marke OVALO erweitert Nabtesco sein Robotik-Portfolio um kleine, spielfreie Präzisionsantriebe in exzellenter Qualität. Damit hat der Getriebespezialist jetzt als einziger Hersteller passende Lösungen für wirklich alle Achsen und Anwendungen im Programm – von riesengroß bis klitzeklein.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige