Vernetzt in die Zukunft

Die Baumüller Gruppe hat ihre Lösungen für Vernetzung in der Anlagenautomatisierung demonstriert. Unter dem Motto \’Automation in the Cloud\‘ zeigte das Unternehmen im kleinen Maßstab die Automatisierungslösungen für moderne Maschinen und Industrieanlagen. Basierend auf standardisierter Webtechnologie vernetzte der Hersteller Maschinen über einen Scada-Server und ermöglicht so die Bedienung ganzer Anlagen über mobile Geräte wie Smartphone oder Tablet. Vor allem Ferndiagnose und -wartung werden mit der Cloud vereinfacht. Durch die Modularisierung, nicht nur in den Bereichen der Mechanik und Elektronik, sondern auch bei der Software, bieten die Systeme dem Maschinenbauer künftig ein vereinfachtes Variantenmanagement. Der Nutzer definiert die Daten, die für das Steuern und Überwachen seiner technischen Prozesse essenziell sind.

Baumüller Nürnberg GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen