Stromversorgung in Prozessleitsystem integriert

Siemens integriert seine unterbrechungsfreie Gleichstromversorgung Sitop UPS1600 mit Ethernet/Profinet-Schnittstelle in das Prozessleitsystem Simatic PCS 7. Die unterbrechungsfreien Gleichstromversorgungen mit 24V Ausgangsspannung und Stromstärken von 10, 20 und 40A ermöglichen mit ihren Energiespeichern bei Netzausfall Pufferzeiten bis in den Stundenbereich. Anwender können die UPS1600 über eine Ethernet/Profinet-Schnittstelle direkt in das Leitsystem einbinden. Über Software-Bausteine lassen sich dann Informationen zum Betriebszustand übertragen, auswerten und visualisieren. Zudem erzeugt die Software automatische Warnmeldungen. Anwender können so drohende Ausfälle frühzeitig erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten und die Anlagenverfügbarkeit erhöhen.

Siemens AG
http://www.siemens.de

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige

Anzeige