Sicherheitsrelais mit hoher Schaltzuverlässigkeit

Mit 10,9mm Bauhöhe sind die neuen SIF-Relais der Elesta relays GmbH die derzeit flachsten 4- bis 6-poligen Relais mit zwangsgeführten Kontakten auf dem Markt. Darüber hinaus vereinen diese 8A-Relais hohe Schaltzuverlässigkeit und große Freiheitsgrade beim Schaltungsdesign. Das monostabile neutrale Magnetsystem benötigt lediglich 660mW (6-polig) bzw. 700mW (4-polig) Spulenantriebsleistung und kann nach dem Einschalten auf ca. 200mW abgesenkt werden. Werden die Fixierungsstifte auf der Relaisunterseite als \“Stand Off\“ genutzt, so beträgt die Relaisbauhöhe ca. 12,1mm und es können SMD-Komponenten bis zu einer Bauhöhe von 1mm unter dem Relais platziert werden. Das waschdichte (RTIII) und RoHS-konforme Relais ist durch seinen temperaturfesten LCP-Kunststoff für die Verarbeitung in RoHS Lötprozessen geeignet. Beide Ausführungen verfügen über Kontaktsätze der Anwendungskategorie A. Dies bedeutet, dass alle Kontakte miteinander zwangsgeführt sind. Bei Öffnungsversagen eines Kontaktes (verschweißen/verhaken) haben die gegenfunktionalen Kontakte des Relais eine garantierte Mindestöffnungsweite von 0,5mm. Besondere Aufmerksamkeit wurde auf einen weiten Schaltlastbereich gelegt. Die schwermetallfreie Hartsilberlegierung ist für Schaltströme von 5mA bis 8A (AC-1) geeignet. Außerdem werden Zackenkronenkontakte eingesetzt, bei denen die Vorteile von Kronen-, Doppel- und Schneidenkontakt kombiniert werden. Dadurch ist eine sichere und zuverlässige Kontaktgabe über sehr lange Einsatzzeiträume bei kleinen Schaltlasten (Rückführkreise) möglich. Bei einer Grundfläche des SIF6 ca. 53,6×33,5mm bzw. SIF4 ca. 41,0×29,4mm wurde besonders auf die Einhaltung der sicheren Trennung zwischen allen stromführenden Kreisen (Prüfspannung 4.000V(eff)) geachtet. Auch die hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit (AK15g/10g) wird durch die gängigen Approbationen des TÜV, SEV usw. bestätigt.

Elesta GmbH
http://www.elestarelays.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge