Sicherheits-Laserscanner in Kleinst-Bauform

Mit einer Bauhöhe von nur 116mm ist der S300 Mini nach Aussage der Sick AG der weltweit kompakteste Sicherheits-Laserscanner seiner Art. Das Gerät ermöglicht eine Installation bei geringem Platzbedarf, ist aber gleichzeitig so flexibel konzipiert, dass es den Anforderungen unterschiedlicher Einsatzbedingungen und Anwenderwünsche gerecht wird, so das Unternehmen weiter. Die Produktfamilie erfüllt nicht nur die sicherheitstechnischen Anforderungen des Performance Level d nach EN ISO13849 sowie von SIL2 nach IEC61508, sondern auch die Anforderungen an optoelektronische Schutzeinrichtung gemäß Typ 3 der IEC61496. Den S300 Mini Standard hat Sick als sicherheitstechnische Basislösung konzipiert. Die Reichweite des 270°-Schutzfeldes beträgt 2m, innerhalb dessen ein Triple-Feldsatz mit einem Schutz- und zwei Warnfeldern programmiert werden kann. Als direkter Schaltausgang zur Maschinenoder Fahrzeugsteuerung verfügt das Gerät über ein OSSD-Paar (Output Signal Switching Device). Bei wenig Installationsraum, kombiniert mit den Anforderungen komplexer Sicherheitsapplikationen, ist der Sicherheits-Laserscanner S300 Mini Remote die passende Lösung. Mit diesem Gerät können bis zu 16 Triple-Feldsätze realisiert werden, z.B. für FTS-Applikationen, aber auch für unbemannte Gabelstapler oder schienengebundene Querverteilwagen.

Thema: Allgemein
Ausgabe:
Sick AG
http://www.sick.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge