Redundanter Positionssensor für hohe Temperaturen

Der Temposonics-Positionssensor GTE ist redundant und lässt sich komplett in den Zylinder integrieren. Er liefert für eine Vielzahl von Anwendungen genaue und zuverlässige Messungen auch bei Betriebstemperaturen von bis zu 85°C. Ferner bietet er optional die Zulassung IECEx Zone 2 für explosionsgefährdete Bereiche. Dank der kompakten Bauweise ist der Sensor besonders für Anwendungen in Turbinen oder Stahlwerken geeignet.

Thematik: Allgemein
MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG
http://www.mtssensor.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Fernwartung 
in Pandemiezeiten

Fernwartung in Pandemiezeiten

Service und Wartung sind Qualitätsaspekte, die auf der Metav 2022 in Düsseldorf (21. bis 24. Juni) eine
besondere Rolle spielen, u.a. in der eigens dafür eingerichteten Quality-Area. Die Sonderausstellung bietet
Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die gesamte Bandbreite der Mess- und Prüftechnik sowie der Qualitätsmanagement- und Auswertungssysteme. Eine Erhebung unter den angemeldeten Ausstellern
bestätigt, dass Fernwartung weitgehend zum Tagesgeschäft gehört.

mehr lesen
Bild: ZVEI e.V.
Bild: ZVEI e.V.
Mehrwert veranschaulichen

Mehrwert veranschaulichen

Digitales Typenschild, digitaler Zwilling, Verwaltungsschale: In Zusammenhang mit der smarten Fabrik fallen diese Begriffe immer wieder. Die meisten haben sie schon einmal gehört. Einige haben sich schon damit beschäftigt, für viele klingen sie noch recht abstrakt. Dabei sind die Möglichkeiten, die diese Konzepte eröffnen, enorm. Das will der ZVEI, der Verband der Elektro- und Digitalindustrie, mit einem Show-Case namens PCF@Control Cabinet jetzt zeigen. SCHALTSCHRANKBAU und SPS-MAGAZIN werden die Anwendung in den nächsten Monaten näher begleiten und sprachen dazu eingangs mit Initiator Prof. Dr. Dieter Wegener, Sprecher des ZVEI-Führungskreises Industrie 4.0.

mehr lesen

Anzeige