Neue Profinet- Mastersimulatoren

Mit den Mastersimulatoren bietet Bihl+Wiedemann einfache universelle Werkzeuge für die Inbetriebnahme und das Testen von Slaves in Anlagen, neben den Varianten für Profibus, DeviceNet und CAN-open. Die reinen Softwarelösungen ermöglichen den Austausch von Daten mit vielen Profinet-Slaves ohne den Einsatz eines Profinet-Masters. Darüber hinaus ist die Verwendung von GSD-Files sowie die Eingabe spezieller Konfigurationen zum Starten des Datenaustauschs mit Profinet-Slaves möglich. Auch die Identifikation, Umbenennung und Adressvergabe von Profinet-Slaves kann anhand der neuen Profinet-Mastersimulatoren vorgenommen werden. Neben der hexadezimalen und binären Darstellung werden Daten auch als ASCII-Zeichen dargestellt. Somit können Daten konsistent übertragen werden.

Bihl+Wiedemann GmbH
http://www.bihl-wiedemann.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen