Neigungssensoren für die Mobilhydraulik

Die neuen Neigungssensoren von Gefran sind für den Einsatz in Hebezeugen sowie landwirtschaftlichen und Erdbewegungsmaschinen ausgelegt. Sie basieren auf der MEMS-Technologie und zeichnen sich durch einfache Installation und eine hohe IP-Schutzart aus. Die Sensoren werden in den drei Ausführungen Basis Level (GIB), General Level (GIG) und Top Level (GIT) sowie wahlweise als ein- oder zweiachsige Version (XY/360°) mit AMP-, M12 Stecker- oder Kabelanschluss angeboten. Sie verfügen über Analog- und Digitalausgänge und überzeugen durch eine exzellente Schock- und Vibrationsfestigkeit. Die hochgradige elektromagnetische Verträglichkeit der Sensoren entspricht der Richtlinie 2004/108/EG.

Gefran Deutschland GmbH
http://www.gefran.it

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen