Anzeige

Munich_i Session 3: Industrial Perception and Autonomy

Bild: Messe München GmbH

Was nützt die intelligenteste Maschine, wenn sie ihr Potenzial nicht ausschöpfen kann? Ein Roboter ohne High-end-Umwelterkennung bleibt limitiert. In Zeiten, in denen alles auf die autonome Interaktion von Maschinen hinausläuft, muss diese durch moderne Sensorik gewährleistet werden.

Welche Technologien werden hierfür in Zukunft zur Verfügung stehen? Und wo gibt es noch Defizite? Wie wird die Evolution der Bilderkennung die Entwicklung der Robotik in den kommenden Jahren beeinflussen?

Vier Wissenschaftler bringen das Publikum in Sachen Perzeption und Autonomie auf den neuesten Stand:

  • Dr. Gunther Kegel, CEO/Vorstandsvorsitzender, Pepperl+Fuchs
  • Dr. Alfred Rizzi, Chief Scientist, Boston Dynamics
  • Prof. Matthew Mason, Chief Scientist, Berkshire Grey
  • Dr. Christoph Peylo, Project Lead, SVP Prj Digital Trust, Bosch
Weitere Informationen
https://automatica-munich.com/de/messe/munich-i/industrial-perception-and-autonomy/?utm_campaign=mba_online&utm_medium=displayWebsite&utm_source=TeDo&utm_term=AutomationProduction_Newsletter_fromwebsite8&utm_content=250522MK09
Messe München GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Deutscher 
Montagekongress 2022

Deutscher Montagekongress 2022

Am 1. und 2. Juni fand in Augsburg der 32. Deutsche Montagekongress unter dem Motto ‚Agieren statt reagieren – resiliente Montage in unsicheren Zeiten‘ statt. Schwerpunktthemen sind u.a. Prozessstabilität durch Digitalisierung, intelligente Datennutzung und Automatisierung; CO2-neutrale Produktion sowie KI und maschinelles Sehen.

mehr lesen
Bild: Messe München GmbH
Bild: Messe München GmbH
Automations-Knowhow 
in 23 Etappen

Automations-Knowhow in 23 Etappen

Die diesjährige Automatica hat viel zu bieten: Auf den Roundtables können Besucher über die industrielle Produktion der Zukunft diskutieren, auf dem Munich_i Hightech-Summit in den Dialog mit KI-Spezialisten treten oder auf der VDMA-Sonderschau The Interoperability Showcase mehr über die herstellerübergreifende Kommunikation von Automatisierungseinheiten erfahren. Neben zahlreichen namhaften Ausstellern bietet auch das Rahmenprogramm der Automatica 2022 einen umfassenden Überblick über Komponenten, Systeme und Lösungen in der Automatisierungstechnik.

mehr lesen
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Fernwartung 
in Pandemiezeiten

Fernwartung in Pandemiezeiten

Service und Wartung sind Qualitätsaspekte, die auf der Metav 2022 in Düsseldorf (21. bis 24. Juni) eine
besondere Rolle spielen, u.a. in der eigens dafür eingerichteten Quality-Area. Die Sonderausstellung bietet
Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die gesamte Bandbreite der Mess- und Prüftechnik sowie der Qualitätsmanagement- und Auswertungssysteme. Eine Erhebung unter den angemeldeten Ausstellern
bestätigt, dass Fernwartung weitgehend zum Tagesgeschäft gehört.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige