Motion-Control-System um Embedded-PC erweitert

Die Siemens-Division Drive Technologies erweitert ihr Angebot um einen Embedded-PC für Motion-Control-Anwendungen. Der Embedded-PC für Motion Control Simotion P320-3 mit DDR3-Speicher ist durch die Echtzeiterweiterung für alle Automatisierungsaufgaben geeignet, die eine dynamische Bewegungsführung erfordern. Er arbeitet ohne bewegliche Teile wie Festplatten oder Lüfter. Integriert sind Überwachungsfunktionen für Batterie, Temperatur sowie den Programmablauf. Frontseitige LEDs zeigen Betriebszustände zur Eigendiagnose an. Das integrierte Netzteil überbrückt kurzzeitige Netzausfälle. Im gepufferten SRAM-Speicher werden die Prozessdaten auch bei einem plötzlichen Spannungsabfall sicher gespeichert. Bereits vorinstalliert sind das Betriebssystem Windows Embedded Standard 2009 sowie das Simotion-Runtimesystem. Drei Onboard-Schnittstellen ermöglichen die Kommunikation über Profinet. Des Weiteren hat Simotion P320-3 eine Ethernet-Schnittstelle (10/100 /1000MBit), eine DVI- und vier USB-Schnittstellen, um etwa Tastatur, USB-Stick oder Drucker anzuschließen. Der Embedded-PC kann \’headless\‘ eingesetzt werden, also ohne Display, Monitor oder Panelfront. Über die integrierte DVI-Schnittstelle lässt sich jedoch optional ein Display oder Monitor anschließen. SPS/IPC/Drives 2010: Halle 2, Stand 201

Siemens AG
http://www.siemens.de/simotion

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge