Modularer Encoder für jede Betriebsumgebung

Positionsinformationen werden bei den Inkrementalgebern der AMT11-Serie mit einem patentiertem, kapazitivem Code-Erzeugungssystem bereitgestellt, das mit einem proprietären ASIC gekoppelt ist. Der Encoder enthält auch ein Diagnose-System für Feldeinsatz oder Entwicklung, das über eine serielle Schnittstelle oder eine grafische Benutzerschnittstelle zugänglich ist. Das Gerät bietet 20 einstellbare Auflösungen von 48 bis 4096PPR. Die Abmessungen betragen 28,58×37,25×10,34mm. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis 105°C. Die Stromaufnahme beträgt 10 mA bei 5 VDC, womit sich der Encoder für tragbare, batteriebetriebene Anwendungen eignet.

Thematik: Allgemein
CUI Inc.
http://www.cui.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen