Mehr Effizienz in der Agrartechnik: Neuer Kompaktantrieb mit integrierter CAN-Steuerung

Um die Dosierung des Dünge- und Saatguts zu verbessern, hat KAG einen neuen Antrieb mit integrierter CAN-Bussteuerung entwickelt. Die Motor-/Getriebekombination mit integrierter Elektronik hat mittlerweile sämtliche Testphasen erfolgreich durchlaufen. Aktuell befindet sich die Vorserie im Feldversuch. Damit ist erstmals ein DC-Motor von KAG mit einem vielseitigen Multi-Master-Feldbussystem verfügbar, bei dem sich mit wenig Aufwand die Software für jeden Hersteller individuell anpassen lässt. Neue Lösungen ermöglichen dem Agrarsektor ein immer schnelleres und effizienteres Arbeiten. Durch in der internationalen Agrartechnik bereits etablierte Antriebe will KAG diesen Fortschritt unterstützen und arbeitet mit Hochdruck an Entwicklungen, um Arbeitsprozesse zu beschleunigen und gleichzeitig den Energiebedarf zu reduzieren. Das aktuellen Projekt, der Getriebemotor mit integrierter CAN-Steuerung, ist auf eine Einzelkornmaschine für effizientes Dosieren des Saatguts verantwortlich. Dabei muss das Arbeitsgerät das Saatkorn auf dem Feld innerhalb kürzester Zeit an exakt die richtige Stelle setzten. Dieser Automatisierungsprozess erfolgt durch Auswertung von Sensoren und eine spezielle Motor-Software, welche mit den übergeordneten Job-Rechnern kommuniziert.

Thematik: Allgemein
KAG Kählig Antriebstechnik GmbH
http://www.kag-hannover.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen