Lasermesssystem Calix

Die jüngste Generation des Lasermesssystems Calix misst die Dicke von Bandware robuster als bisher. Durch seine Temperaturstabilität und mechanische Entkoppelung ermöglicht das System praktisch driftfreies Messen und erfasst die Dicke von glänzenden oder warmen Blechen ebenso wie die von mattschwarzen Gummibahnen. Die Materialkennwerte müssen mit dem laserbasierten Calix nicht auf das Messsystem adaptiert werden. Außerdem entfällt die Pflege der Materialkennwerte in Tabellen, da Fehler durch falsch eingegebene Materialkennwerte gar nicht entstehen. Das System misst die Dicke des durchlaufenden Bandes inline mit einer Genauigkeit ab ±1Mikrometer. Für die Differenzdickenmessung macht es bis zu 4.000 Messungen in einer Sekunde, unabhängig von der Temperatur und dem Material mit einer Wiederholgenauigkeit des Sensors ab ±0,35Mikrometer. Die Lasersysteme eignen sich zur Dickenmessung von Bandware bis zu einer Stärke von 28mm (Messbereich 30mm). Sie können mit einer maximalen Messtiefe von 1.020mm seitlich in den Transportweg geführt werden. Die Sensoren arbeiten mit Digitalen Signalprozessoren (DSP). Die Signale sind von der Messung bis zur Ausgabe digital und daher unempfindlicher für Störeinflüsse. LAP erzielt die hohe Genauigkeit durch die speziell entwickelte Anordnung mehrerer CCD-Zeilenkameras. Die Leistung des Lasers ist mit 1mW (Laserklasse 2) so gering, dass kein Laserschutzbeauftragter benannt werden muss.

LAP GmbH Laser Applikationen
http://www.lap-laser.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Fernwartung 
in Pandemiezeiten

Fernwartung in Pandemiezeiten

Service und Wartung sind Qualitätsaspekte, die auf der Metav 2022 in Düsseldorf (21. bis 24. Juni) eine
besondere Rolle spielen, u.a. in der eigens dafür eingerichteten Quality-Area. Die Sonderausstellung bietet
Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die gesamte Bandbreite der Mess- und Prüftechnik sowie der Qualitätsmanagement- und Auswertungssysteme. Eine Erhebung unter den angemeldeten Ausstellern
bestätigt, dass Fernwartung weitgehend zum Tagesgeschäft gehört.

mehr lesen
Bild: ZVEI e.V.
Bild: ZVEI e.V.
Mehrwert veranschaulichen

Mehrwert veranschaulichen

Digitales Typenschild, digitaler Zwilling, Verwaltungsschale: In Zusammenhang mit der smarten Fabrik fallen diese Begriffe immer wieder. Die meisten haben sie schon einmal gehört. Einige haben sich schon damit beschäftigt, für viele klingen sie noch recht abstrakt. Dabei sind die Möglichkeiten, die diese Konzepte eröffnen, enorm. Das will der ZVEI, der Verband der Elektro- und Digitalindustrie, mit einem Show-Case namens PCF@Control Cabinet jetzt zeigen. SCHALTSCHRANKBAU und SPS-MAGAZIN werden die Anwendung in den nächsten Monaten näher begleiten und sprachen dazu eingangs mit Initiator Prof. Dr. Dieter Wegener, Sprecher des ZVEI-Führungskreises Industrie 4.0.

mehr lesen

Anzeige