KTM schweißt mit MagicWave

Die Mattighofer Motorradbauer haben mit Hilfe von Fronius \’die\‘ Lösung für das Fügen der Rahmenteile ihrer Straßenmaschine RC8 gefunden. Neben der Festigkeit der Schweißnähte ist bei diesem heißen Feger eine ansprechende Optik gefragt. Der per WIG-Prozess erzeugten hohen Nahtqualität steht jedoch der Nachteil einer relativ geringen Produktivität gegenüber. Üblicherweise ist diese gegenüber dem moderneren MAG(Metallaktivgas)-Schweißen um rund zwei Drittel niedriger. Durch eine Erhöhung des Automatisierungsgrads in der Rahmenfertigung auf 90% gelang es, dieses Manko erheblich zu verringern. Seit Jahresbeginn werden die Rahmen der RC8 nämlich mit MagicWave 4000 von Fronius geschweißt. \“Damit fügen wir besonders feine, sehr saubere WIG-Nähte\“, verrät Produktionsleiter Josef Baier.

Thema: Allgemein
Ausgabe:
Sandra Winter - Edelfeder
http://www.fronius.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge