Kompakte Kontrasttaster mit IO-Link

Leuze electronic GmbH + Co. KG entwickelte für seine Kontrasttaster eine neue Plattform mit hoher Integrationsdichte der Bauelemente. Die daraus resultierende kompakte Bauform dieser Sensoren erlaubt ihre Integration auch unter sehr beengten Platzverhältnissen. Zudem können nun alle Einstellungen während der Inbetriebnahme, der Produktion oder im Servicefall über IO-Link erfolgen. So muss z.B. nach der Formatumstellung in einer Verpackungsanlage kein Sensorabgleich mehr erfolgen. Alle notwendigen Prozessparameter für bis zu dreißig Formate sind im Sensor gespeichert und können über IO-Link innerhalb weniger Millisekunden umgeschalten werden. Vielfältige Diagnosefunktionen sind ebenfalls über IO-Link abrufbar. Die gesamte Produktpalette unterstützt bereits das neue IO-Link Konzept, bei dem die Daten erhalten bleiben (Datenhaltungskonzept). So ist nun ein Sensortausch im Servicefall ein Leichtes, da alle relevanten Daten automatisch gesichert und dupliziert werden. SPS/IPC/Drives 2010: Halle 7, Stand 238

Leuze electronic GmbH+Co.KG
http://www.leuze.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Universelle Hartfeinbearbeitung – sicher und schnell

Universelle Hartfeinbearbeitung – sicher und schnell

Eine universelle Maschine für die Werkstatt – das war und ist die gelebte Idee der Firma DVS Universal Grinding. Mit der UGrind lassen sich Werkstücke einfach und schnell drehen und schleifen. Von hochpräzisen Rotorwellen für den Elektroantrieb über die Werkzeugherstellung bis hin zur hartstoffbeschichteten Bremsscheibe für den Sportwagen bietet das Unternehmen eine intuitiv bedienbare Werkzeugmaschine an. Der Fokus liegt dabei auf der Fertigung von kleinen und mittleren Serien. Für eine sichere Energieführung setzt der Anbieter auf ein anschlussfertiges Energiekettensystem von Igus, das 80 Prozent der Arbeitszeit einspart.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige