Kompakte Industrial Ethernet-Switches

Die Reihe Industrial Ethernet-Switches der Siemens-Division Industry Automation wurden erweitert. Die vier neuen Mitglieder der flachen Scalance XF-200-Produktlinie werden im rauen Industrieumfeld zum Aufbau elektrischer, optischer oder gemischter Linien-, Stern- und Ringstrukturen eingesetzt. Neu ist auch die Linie der Scalance XB-000G-Switches, die ebenfalls mit vier Gerätevarianten startet. Sie eignen sich zum Aufbau kleiner Industrial Ethernet-Linien- und Sternstrukturen in weniger rauer Industrieumgebung. Die vier managed Switches der Scalance XF-200-Linie zum Aufbau elektrischer, optischer oder gemischter Netzwerkstrukturen im Industrieumfeld entsprechen in der Bauform den dezentralen Peripheriegeräten Simatic ET 200S. Sie lassen sich platzsparend auf Standard-Hutschienen montieren und eignen sich für die Anbindung von ET 200S-Geräten an Industrial Ethernet/Profinet. Es gibt Varianten mit vier und acht elektrischen RJ45-Ports, mit sechs elektrischen und einem optischen Port und mit vier elektrischen und zwei optischen Ports. Der Kabelabgang mit Haltekragen für IE FC RJ45 FastConnect-Stecker verläuft schräg nach unten. Das erleichtert laut Anbieter die Installation in kleinen Schaltkästen. Die Geräte können in Ringstrukturen als Redundanzmanager und zur Standby-Kopplung mit anderen Netzwerksegmenten eingesetzt werden. Die vier unmanaged Scalance XB-000G Industrial Ethernet-Switches in Formfaktor und kompakter Boxform der Simatic S7-1200-Controller lassen sich platzsparend im Schaltschrank einbauen. Sie eignen sich in weniger rauer Industrieumgebung zum Aufbau kleiner Industrial Ethernet-Linien- und Sternstrukturen. Es gibt Varianten mit fünf und acht elektrischen RJ45-Ports sowie eine Variante mit vier RJ45-Ports und einem Multimode-LWL (Lichtwellenleiter)-Port und eine Variante mit vier RJ45-Ports und einem Singlemode-LWL-Port.

Siemens AG
http://www.siemens.com/scalance

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge