Kommunikation mit Sercos

Flexibel und durchgängig ohne Gateways
Das Übertragungsprinzip von Sercos erlaubt es, neben Echtzeit- und sicherheitskritischen Daten auch beliebige andere Ethernet-Protokolle über eine gemeinsame Netzwerkinfrastruktur zu übertragen. Eine zusätzliche Verkabelung oder zusätzliche Netzwerkkomponenten, wie Gateways oder Switche, werden dafür nicht benötigt. Um die zyklische und getaktete Kommunikation von Sercos III intakt zu halten, werden die Nicht-Sercos-Protokolle in einem speziellen Kanal übertragen, der integrierter Bestandteil des Übertragungsverfahrens ist.

Zusammenfassung

Mithilfe von Sercos III lässt sich der komplette Kommunikationsbedarf in der Produktion mit einer Lösung abdecken. Sei es vertikale Integration mit den Bürosystemen oder die synchrone Steuerung von Mehrachssystemen, der Datentransfer zwischen dezentralen Steuerungen oder die Übermittlung sicherheitsrelevanter Informationen. Die Multiprotokollfähigkeit erlaubt es, verschiedene Kommunikationsprotokolle parallel über eine gemeinsame und einheitliche Netzwerkinfrastruktur zu übertragen. So können beispielsweise Ethernet/IP- und TCP/IP-Geräte mit Sercos-Geräten koexistieren, ohne dass die Echtzeitcharakteristik oder die Funktionalität der einzelnen Protokolle beeinträchtigt wird. Entsprechend kann auf Gateways verzichtet werden, denn die verschiedenen Protokolle müssen nicht aufeinander abgebildet werden. Das fördert die nötige Effizienz, die eine wirtschaftliche Entwicklung moderner Maschinen und Anlagen verlangt. Anwender können sich mit Sercos auf eine Lösung und ein Kabel für alle Einsatzzwecke beschränken, ohne Einbußen in puncto Flexibilität und Sicherheit hinnehmen zu müssen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Sercos International e.V.
http://www.sercos.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen