Industrial-Ethernet-Kabel- und Verdrahtungslinie

Belden bietet jetzt die robusten Kabel- und Verdrahtungsprodukte der DataTuff Industrial Ethernet-Line an. Diese eignen sich für den Einsatz in rauen und/oder extremen Umgebungen. Sie gewährleisten höchste Zuverlässigkeit, bestmögliche Qualität und maximale Leistung. Die Kabeloptionen umfassen Cat 7 und Cat 5e, PVC-, FRNC-, TPE- und PUR-Mäntel, geschirmte und ungeschirmte Ausführungen sowie Twisted- und Bonded-Pairs. Anschlussleitungen sind mit RJ45- und M12-Steckern und mit IP20-, IP67- und IP68-Schutz erhältlich. Die Kabel erfüllen sämtliche Anforderungen im Hinblick auf die Datenraten. Das reicht von 100Mbit/s über 1Gbit/s bis hin zu 10Gbit/s. Ein wichtiges Element der DataTuff-Produktreihe ist die patentierte Bonded-Pair-Technologie für spezifische Anwendungen, bei denen die Kabel während und nach der Verlegung gezogen, verdreht oder Druck ausgesetzt werden.

Belden Electronics GmbH
http://www.beldensolutions.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: SEW-Eurodrive GmbH & Co KG
Bild: SEW-Eurodrive GmbH & Co KG
Starterset ermöglicht flexible und hygienische Abfüllprozesse

Starterset ermöglicht flexible und hygienische Abfüllprozesse

Ständig wechselnde Konsumententrends, kleinere Chargen sowie Nachhaltigkeit sind wichtige Themen, welche auch die Getränkeindustrie vor Herausforderungen stellen. Ein flexibler und modularer Fertigungsprozess ist gefragt – beispielsweise beim Abfüllen von Getränken in Bechern. Mit dem Starterset 637 bietet SEW-Eurodrive für den aseptischen Bereich eine ganzheitliche, schnell einsetzbare und flexible Automatisierungslösung, die diesen Anforderungen begegnet – und zusätzlich die hohen hygienischen Standards der Getränkeindustrie erfüllt.

mehr lesen
Bild: ©TarikVision/stock.adobe.com
Bild: ©TarikVision/stock.adobe.com
Herausforderungen meistern, Chancen erkennen

Herausforderungen meistern, Chancen erkennen

Bis vor wenigen Jahren war das Thema Nachhaltigkeit in der Industrie vornehmlich für jene relevant, die sich auf diesem Gebiet als Vorreiter etablieren wollten. Mit der Vorlage des Green Deal durch die EU-Kommission im
Dezember 2019 sowie dem Beschluss eines Gesetzes auf Bundesebene Mitte 2021 hat sich dies geändert.
Unternehmen müssen zukünftig einen Nachweis über den CO2-Fußabdruck ihrer Produkte erbringen. Die
Herausforderungen dieser komplexen Aufgabe, über die IW Consult aus Köln im Auftrag des Vereins Eclass eine Studie erstellt hat, beschreibt Teil 1 der zweiteligen Artikelserie.

mehr lesen