Entwicklungsumgebung als Web-Applikation

Die Version V1.6 der Web-basierten IEC61131-Programmierumgebung Q4Logix von QMD4 ist jetzt online verfügbar. Neben zusätzlichen unterstützten Datentypen und den zugehörigen Funktionen hat die Version einen im Standardwebbrowser integrierten Debugger zum Testen eigener Programme und zur Fehlersuche. Durch die Realisierung als Web-Applikation ist die IDE-Lösung mit jedem modernen Standard-Browser erreichbar und dadurch vollständig hardware- und betriebssystemunabhängig. Programmierer benötigen weder eine Installation auf dem eigenen Gerät noch einen Dongle. Da sowohl die Programmierung als auch die Code-Generierung im Browser erfolgt, benötigt die Lösung keine aktive Serverunterstützung. Die Verbindung zum Server wird nur zum Laden und Speichern der Programme aktiviert, die Web-Applikation benötigt dadurch minimale Rechenleistung des Servers. Damit ist es auch möglich, die Entwicklungsumgebung direkt á von einer SPS zu betreiben. Der integrierte Online-Debugger läuft wie die Entwicklungsumgebung im Browser und belastet die Rechenleistung des Zielsystems nur minimal. In einem für den Benutzer erfassbaren Zyklus werden die aktuellen Werte der Variablen ausgelesen und angezeigt bzw. können diese aus dem Browser heraus neu gesetzt werden. Dadurch kann der Programmierer auf schnellem Weg sein Programm testen.

Thematik: Allgemein
qmd4 GmbH
http://www.qmd4.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen