Eigensichere Lösungen verhelfen zum sicheren Anlagenbetrieb

Eaton hat im Rahmen seiner \’Crouse-Hinds\‘-Serie zwei neue eigensichere (\’Intrinsically Safe\‘, IS) Produkte veröffentlicht, die es Betriebsleitern aller verarbeitenden Industrien weltweit ermöglichen, in Bereichen der Gefahrenstelle 1 und 2 sicher zu arbeiten. Die hochauflösende (HD) MTL RugiCAM IS Ethernet-Kamera und die 949x-PS-PLUS MTL IS Stromversorgungspalette, die in rauen und gefährlichen Umgebungen zuverlässige Stromversorgung bietet. Die MTL RugiCAM IP-Kamera überwacht und bietet erhöhte visuelle Sicherheit, um automatisierte Systeme vor Ort zu kontrollieren, und bietet zusätzliche Sicherheit und Sichtbarkeit in speziellen Gefahrenbereichen innerhalb der Anlage, so dass sicheres Arbeiten gewährleistet werden kann. Sie kann mit einem Cat5e-Kabel bis zu 100m direkt an ein kompatibles IS Ethernet-System angeschlossen werden und ermöglicht so schnelle und einfache Wartung. Die robuste Kamera ist in anodisiertem Aluminium oder pulverbeschichtetem Stahl erhältlich; ein Fenster aus 6mm dickem gehärtetem Glas bietet Schutz in rauen Umgebungen. Optional kommt die Kamera mit Infrarot- (IR-) oder LED-Licht, um ihre geringen Lichtkapazitäten zu erhöhen. Die 949x-PS-PLUS-Palette von MTL-IS-Netzteilen sind dazu geeignet, die MTL RugiCAM und andere IS-Geräte in gefährlichen Prozessbereichen mit IS-Energie zu versorgen. Es ist eine breite Palette verschiedener IS-Ausgangsspannungen erhältlich, von 4,8 bis 17,7V, die in der Lage sind, Geräte für Zone 1 (wie z. B. Eatons MTL IS Ethernet-Module) mit Strom zu versorgen. Die Stromversorgungseinheiten sind geeignet zur Verwendung in Gefahrenzonen der Gasgruppen IIB und IIC und bieten eine größere Reichweite an Temperaturen (-40 bis +70°C) als die Stromversorgung früherer Generationen.

Eaton Electric GmbH
http://www.eaton.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen