Dezentraler Servoantrieb

Mit dem Sinamics S120M erweitert Siemens das S120-Portfolio um einen dezentralen Servoantrieb. Da das Leistungsteil aus dem Schaltschrank in den Motor der angetriebenen Achse verlagert wurde, lassen sich sowohl das Volumen als auch die Klimatisierung des Schaltschranks reduzieren. Da der Antrieb dezentral aufgebaut ist und sich außerdem bis zu zwölf Antriebe an einem Adaptermodul betreiben lassen, sind neue Maschinenkonzepte und Nachrüstungen leicht umzusetzen. Da die vorkonfektionierte Hybridleitung als Einkabellösung alle Signal- und Leistungsleitungen enthält, reduziert sich nicht nur die Gesamtkabellänge sondern auch der Zeitaufwand für die Verkabelung. Es stehen alle Safety-Funktionen zum sicheren Stillsetzen von Antrieben und zur sicheren Bewegungsüberwachung aus dem Sinamics-S120-System zur Verfügung. Leistungsabhängig können bis zu zwölf dezentrale Sinamics-S120M-Servoantriebe an einem Adaptermodul betrieben werden. Antriebsintegrierte digitale Ein- und Ausgänge ermöglichen zudem eine komfortable Anpassung an die Maschinenumgebung.

Siemens AG
http://www.siemens.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen