Anzeige

Deep Learning für alle

Mit dem neuen, extrem benutzerfreundlichen In-Sight 2800 von Cognex können Unternehmen jeder Größe und Branche die Vorteile der Deep-Learning-basierten Bildverarbeitung zur Lösung einfacher oder komplexer Anwendungen nutzen.
Bild: Cognex Germany Inc.

Das neue Bildverarbeitungssystem In-Sight 2800 von Cognex verbindet Deep Learning und traditionelle Bildverarbeitung in einem benutzerfreundlichen Paket, mit dem Anwendungen zur Fehlererkennung in kürzester Zeit ausgeführt werden können.

In-Sight 2800 kann mit nur wenigen Bildern trainiert werden, um ein enormes Spektrum an Aufgaben, von einfachen Pass-/Fail-Prüfungen bis hin zu fortgeschrittener Klassifizierung und Sortierung zu automatisieren – ohne PC oder Programmierung.

Die EasyBuilder-Benutzeroberfläche führt Schritt für Schritt per Point-and-Click durch die Anwendungsentwicklung, so dass selbst Personen ohne Vision-Erfahrung Jobs einfach einrichten können. Erfahrene Benutzer profitieren ebenso von der intuitiven Oberfläche, welche die Entwicklung komplexerer Anwendungen vereinfacht und Arbeitsabläufe beschleunigt.

Die Kombination aus Deep Learning und herkömmlichen Bildverarbeitungs-Werkzeugen bietet die Flexibilität, eine breite Palette von Prüfanwendungen zu lösen. Die entsprechenden Werkzeuge können einzeln für einfache Aufgaben verwendet oder für komplexere logische Abläufe miteinander verkettet werden.

Das Toolset umfasst auch ViDi EL Classify. Mit nur fünf Bildern kann dieses leistungsstarke Klassifizierungs-Tool trainiert werden, um Defekte zu erkennen und in verschiedene Kategorien einzuordnen sowie Teile mit Abweichungen korrekt zu identifizieren. Die Klassifizierung nach mehreren Merkmalen ermöglicht es Anwendern, verschiedene Aufgaben in einem einzigen Bildverarbeitungsjob zu bearbeiten.

Das neue System In-Sight 2800 bietet außerdem eine große Auswahl an Zubehör und vor Ort austauschbaren Komponenten, welche Anwender dazu befähigen, sich schnell an Veränderungen wie neue Teile, höhere Liniengeschwindigkeiten und steigende Qualitätsstandards anzupassen.

„Mit In-Sight 2800 hat Cognex ein extrem vielseitiges Bildverarbeitungssystem für den Einsatz in der industriellen Automatisierung entwickelt, das Herstellern jeder Größe eine zuverlässige Möglichkeit zur Steigerung der Produktqualität bietet“, sagt Carl Gerst, Executive Vice President of Products, Platforms and Solutions bei Cognex. „Eine besondere Stärke des Systems besteht in seiner intuitiven Bedienbarkeit, die es auch Mitarbeitern ohne Fachwissen in den Bereichen Bildverarbeitung oder Deep Learning sehr schnell ermöglicht, leistungsfähige Systeme zur Qualitätsprüfung aufzubauen, einzurichten und in Betrieb zu nehmen. Durch die nahtlose Kombination aus Deep Learning und regelbasierter Bildverarbeitung sowie die Modularität der Hardware erschließt In-Sight 2800 in zahlreichen Branchen neue Möglichkeiten und trägt so wesentlich zur Steigerung der Produktqualität sowie zur Maximierung der betrieblichen Effizienz bei.“

Cognex verlost jetzt ein In-Sight 2800 Bildverarbeitungs-System mit integrierten Deep-Learning-Tools. Machen Sie mit und überzeugen Sie sich selbst!

Thematik: Allgemein
|
Cognex Germany Inc.
https://connect.cognex.com/IS2800-Giveaway-LP-DE?src=7014W000000upukQAA

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Messe München GmbH
Bild: Messe München GmbH
Automations-Knowhow 
in 23 Etappen

Automations-Knowhow in 23 Etappen

Die diesjährige Automatica hat viel zu bieten: Auf den Roundtables können Besucher über die industrielle Produktion der Zukunft diskutieren, auf dem Munich_i Hightech-Summit in den Dialog mit KI-Spezialisten treten oder auf der VDMA-Sonderschau The Interoperability Showcase mehr über die herstellerübergreifende Kommunikation von Automatisierungseinheiten erfahren. Neben zahlreichen namhaften Ausstellern bietet auch das Rahmenprogramm der Automatica 2022 einen umfassenden Überblick über Komponenten, Systeme und Lösungen in der Automatisierungstechnik.

mehr lesen
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Bild: Schunk GmbH & Co. KG
Fernwartung 
in Pandemiezeiten

Fernwartung in Pandemiezeiten

Service und Wartung sind Qualitätsaspekte, die auf der Metav 2022 in Düsseldorf (21. bis 24. Juni) eine
besondere Rolle spielen, u.a. in der eigens dafür eingerichteten Quality-Area. Die Sonderausstellung bietet
Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die gesamte Bandbreite der Mess- und Prüftechnik sowie der Qualitätsmanagement- und Auswertungssysteme. Eine Erhebung unter den angemeldeten Ausstellern
bestätigt, dass Fernwartung weitgehend zum Tagesgeschäft gehört.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige