CC-Link-kompatible Leitung für Energieketten

Die Kölner igus GmbH hat jetzt eine Busleitung für das industrielle serielle Feldbussystem CC-Link im Programm. Die Datenübertragungseigenschaften der Leitung \’Chainflex CFBUS.035\‘ entsprechen der CC-Link Spezifikation und wurden in Japan von der CC-Links Partners Association (CLPA) als globale Koordinierungsstelle überprüft. Damit bietet igus ab Lager Busleitungen speziell für Energieketten für alle gängigen Feldbussysteme (Profibus, Interbus, CAN-Bus, Device Net, Profinet, Ethernet u.a.). Die 3-adrige geschirmte Busleitung ist in Aufbau und verwendeten Werkstoffen abgestimmt auf die mechanischen Einflüsse bei hoch dynamischen linearen Energieketten-Anwendungen. Mit einem abriebfesten TPE-Außenmantel, einem zwickelfüllend extrudierten Innenmantel und einer optimierten kurzen Schlaglänge sind viele Millionen Wechselbiegezyklen in Energiekettensystemen ab 85mm Radius (10xd) möglich. Bei einem Außendurchmesser von 8,5mm und Desina konformer (Dezentralisierte und Standardisierte Installationstechnik für Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme) Mantelfarbe ist die Leitung als Meterware oder mit allen handelsüblichen industriellen Steckverbindern vorkonfektioniert ab Lager lieferbar.

igus GmbH
http://www.igus.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge