CANopen Protokollstacks mit LSS Fastscan

Die emtas GmbH gibt die Freigabe der Version 1.1 ihrer CANopen Master und Slave Stacks bekannt. Das neueste Feature der Stacks ist die Unterstützung der Layer Setting Service (LSS)-Dienste entsprechend der Spezifikation CiA 305. Mit den LSS-Diensten können die Vergabe der Knotennummer und die Konfiguration der CAN-Bitrate direkt über den CAN-Bus erfolgen. Unter den LSS-Funktionalitäten ist eine einfache und schnelle Erkennung und Adressierung neuer, unkonfigurierter Geräte besonders wichtig. Dafür wurde auch der neue LSS-Fastscan-Dienst implementiert, der vom CAN in Automation e.V. für neue CANopen-Implementierungen empfohlen wird. Mit dem neuen LSS-Fastscan-Dienst können unkonfigurierte Geräte sicher und ressourcenschonend erkannt und der Start von dynamischen CANopen-Netzwerken deutlich beschleunigt werden.

Thematik: Allgemein
emotas embedded communciation GmbH
http://www.emtas.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen