CAN-Leitung für Niedrigtemperaturanwendungen

Hradil Spezialkabel hat eine niedrigtemperaturbeständige und trommelbare CAN-Leitung mit geringem Außendurchmesser entwickelt. Die Leitung ist für minimalste Biegeradien und speziell für hohe Datentransfers ausgelegt und eignet sich für den Einsatz in Tiefkühl-Hochregallagern, z.B. zur Steuerung von Regalbediengeräten mit integrierter Videokamera. Mit dieser Leitung werden Bilddaten und Steuersignale selbst bei niedrigen Temperaturen und mechanischen Belastungen störungsfrei an die Warenlogistik übertragen. So können mithilfe der Bildverarbeitung die Zustandsdaten der Ware wie Lage und Sequenz an das Lagerverwaltungssystem übermittelt werden. Über automatisierte Prozesse kann das Regalbediengerät entsprechend reagieren und die Ware positionieren. Produkteigenschaften sind unter anderem reduzierter Außendurchmesser, die Leitungen sind sehr kälteresistent, trommelbar und weisen einen Wellenwiderstand von 120Ohm auf. Neben dem CAN-Bus als Kern bietet das Kabel weitere Steueradern. Der Gesamtaufbau besteht aus stressfrei verseilten Adern, Bandierungen und Schirmungen u.a. aus spezieller Gleitfolie aus PTFE und einem offenen Geflechtschirm aus Aramid mit Zugentlastung. Der Mantel ist aus halogenfreiem TPE-U gefertigt. Die Einsatztemperatur des Kabels beträgt -40 bis +80°C, die Zugfestigkeit reicht bis 2.000N. Das CAN-Kabel ist flammwidrig nach ICE60332-1 und RoHS-konform (2011/65/EU). Es ist öl- und benzinbeständig sowie resistent gegenüber Kühlmittelflüssigkeiten und Schmiermitteln. Zudem ist es durch seine Ozon- und UV-Beständigkeit auch für den Einsatz im Freien geeignet.

Thematik: Allgemein
HRADIL Spezialkabel GmbH
http://www.hradil.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen