Anlagen umfassend überwachen

Ein neues Modul erweitert das Condition-Monitoring-System Siplus CMS2000 von Siemens um zusätzliche Eingänge für Schwingungssensoren. Das neue VIB-MUX(Vibration Multiplexer)-Modul wird über die Systemschnittstelle an das Grundgerät des Condition-Monitoring-Systems Siplus CMS2000 angeschlossen und bietet acht Schnittstellen für IEPE (Integrated Electronics Piezo Electric )-Schwingungssensoren. Insgesamt lässt sich Siplus CMS2000 um zwei Module und damit auf 16 Anschlüsse für Schwingungssensoren erweitern. Vorteil für den Anwender: Anlagen und Maschinen können nicht nur umfassender als bisher überwacht werden, es sinken zudem die Kosten pro Kanal und Messstelle deutlich. Mit den Condition-Monitoring-Systemen von Siplus CMS lassen sich die Zustände verschleißbehafteter Komponenten, wie beispielsweise Motor, Pumpe, Lager und andere kritische Prozesskomponenten, permanent überwachen. Neben Schwingungsdaten erfasst Siplus CMS2000 zudem über weitere Eingänge Drehzahlen sowie die Angaben von Druck- und Temperatursensoren.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen