All-in-One-PC um unterschiedliche Feldbus-Schnittstellen erweitert

ICP Deutschland bietet mit dem AFL3-W15A-BT einen schlanken All-in-One-PC, der mithilfe des neu entwickelten E-Window flexibel mit weiteren Schnittstellen ausgestattet werden kann. Das E-Windows basiert auf einem internen PCIe Mini Card Slot und einer seitlichen Schnittstellenblende. Der 15,6\“-Panel-PC ist für die Vesa-Montage vorbereitet. Die Rechenleistung erbringen ein Prozessor vom Typ Intel Celeron J1900 Quad Core 2GHz und max. 8GB DDR3L-Arbeitsspeicher. Trotz der flachen Bauform von 53mm verfügt das System neben dem E-Window auch über Standardschnittstellen wie Dual GbE, USB und RS232/422/485 sowie WLAN. Die IP64-geschützte Front und der 9-30VDC Spannungseingang sowie die Betriebstemperatur von -20 bis +50°C unterstreichen den industriellen Charakter des Panel-PCs, den es auch in einer 12,1\“-Variante gibt.

ICP Deutschland GmbH
http://www.icp-deutschland.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen